23.04.2014
Klassiker der Luftfahrt

Spatenstich für Hugo-Junkers-HangarTante Ju kommt „unter die Haube“

Am 15.April erfolgte der offizielle erste Spatenstich für den Hugo-Junkers-Hangar am Flughafen Mönchengladbach. Die neue Heimstätte für die Ju 52 des Vereins der Freunde historischer Flugzeuge soll zugleich als Event-Hangar genutzt werden.

Erster Spatenstich für den Hugo-Junkers-Hangar

Gemeinschaftsprojekt: Gemeinsam erledigten Vertreter der Stadt Mönchengladbach, vom Land NRW, Unternehmen und vom Verein der Freunde historischer Flugzeuge den offiziellen ersten Spatenstich für den Hugo-Junkers-Hangar. Ganz links Kurt Waldmeier, Chef der Ju-Air, unter deren Flagge die Ju 52 fliegt. Foto und Copyright: Dunker/image-nrw  

 

Der Oldtimer, der zu den weltweit nur noch fünf flugfähigen Junkers Ju 52 gehört, wird damit ab Mitte 2015 ein eigenes Dach über dem Kopf haben. Bislang stand das Flugzeug zwischen Frühjahr und Herbst relativ ungeschützt auf dem Mönchengladbacher Flughafen oder anderen Airports in Deutschland, an denen der Verein regelmäßig Rundflüge anbietet.

Der legendäre Luftfahrtindustrielle Hugo Junkers stammte aus Rheydt, das heute ein Stadtteil von Mönchengladbach ist. Schon deshalb soll die Ju 52 hier einen würdigen Alterssitz erhalten. Insgesamt investiert die stadteigene Event-Hangar Mönchengladbach GmbH 4,36 Millionen Euro in den 1850 Quadratmeter großen Bau. Davon stammen 3,28 Millionen Euro aus EU-Mitteln und vom Land Nordrhein-Westfalen. Der Hangar, dessen glänzender Mittelpunkt die Ju 52 werden soll, wird unter anderem auch Seminarräume und bei Veranstaltungen Platz für bis zu 400 Personen bieten. Die Bewirtschaftung übernimmt ein Mönchengladbacher Unternehmer.



Weitere interessante Inhalte
Junkers Flugzeugwerke AG Junkers F 13 Serienfertigung hat begonnen

23.04.2018 - Junkers Flugzeugwerke AG CEO Dieter Morszeck hat am 19. April 2018 auf der AERO in Friedrichshafen bekannt gegeben, dass der Bau weiterer F 13 bereits in vollem Gang ist. Die Nummer zwei und drei … weiter

Fotodokumente Flugzeuge der Luft Hansa bis 1932 - Frühe Kranichjahre

16.04.2018 - Erstaunlich schnell schuf sich die 1926 gegründete Deutsche Luft Hansa ein weit gespanntes Streckennetz. … weiter

Göring verteilt Ohrfeigen an die Industrie Typenbereinigung des RLM-Fertigungsprogramms

09.04.2018 - Etwa drei Monate nach der Errichtung des Jägerstabes und der damit verbundenen „Machtverschiebung“ im Reichsluftfahrtministerium hatte Hermann Göring höchstpersönlich die Direktoren beziehungsweise … weiter

D-AQUI Ju-52-Piloten trainieren in Paderborn

03.04.2018 - Vom 4. bis 18. April ist die Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung für Übungsflüge am Paderborn-Lippstadt Airport zu Gast. … weiter

99 Jahre nach dem Erstflug Verkehrszulassung für Nachbau der Junkers F 13

28.03.2018 - Nach intensiver Flugerprobung hat die Schweizer Luftfahrtbehörde der originalgetreu nachgebauten F 13 von Dieter Morszeck und seinem Team die Zulassung erteilt. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 04/2018

Klassiker der Luftfahrt
04/2018
09.04.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Todestag: Manfred von Richthofen
- Hitler Attentat: An Bord mit von Stauffenberg
- Kanadisches Fliegerass George Beurling
- Grumman FM-2 Wildcat
- Spitfire PR XI