18.11.2015
Klassiker der Luftfahrt

Focke Wulf 190 Down underErfolgreicher Erstflug von FW 190 in Australien

Im November hob Klaus Plasa vom australischen Flugplatz in Albury/News South Wales zum Erstflug in Australiens einziger flugfähiger FW 190 ab. Der zu 90 Prozent aus Flug Werk Teilen bestehende Jäger wurde nach seiner Ankunft im Juli durch die Firma Hazair Pty. Ltd. fertiggestellt.

Focke Wulf down under

Klaus Plasa beim Erstlug mit australischer FW 190 Foto und Copyright: Hazair Pty. Ltd.  

 

Trotz der vielen Neuteile wurde die Focke Wulf durch die FAA bisher als Original geführt, da der Rumpf inklusive Typenschild von der Werknummer 173056 stammt.

Plasa, der bereits verschiedene FW 190 Nachbauten fliegen durfte, zeigte sich nach dem erfolgten Erstflug sehr zufrieden mit den Leistungen während des Flugs. Die VH-WLF wurde nach der Landung erneut durchgecheckt und dabei entdecke das Team von Hazair einen Defekt in einem der Entsperrmechanismen. Ersatz ist bereits in Deutschland bestellt und die Testflüge werden nach der Beseitigung des Fehlers fortgesetzt. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe bis 1945 Die Top-Ten der Luftwaffe

07.02.2018 - Unter der Leitung des Technischen Amtes produzierten die Werke ab 1933 zwölf Jahre lang in hauptsächlich Jäger, Bomber, Transporter und Schulflugzeuge in nie dagewesenen Stückzahlen. Wir präsentieren … weiter

Focke-Wulfs Schlussakt Piaggio P.149

16.01.2018 - Die junge Bundeswehr suchte einen Trainer, da kam die Piaggio P.149 genau richtig. 75 wurden in Italien gefertigt, der Rest bei Focke-Wulf in Lizenz gebaut. … weiter

Im Detail Focke-Wulf Fw 190 D-9

15.01.2018 - Als die ersten Focke-Wulf Fw 190 D-9 im Oktober 1944 an die Truppe gingen, erwiesen sie sich als hervorragende Jäger und Jagdbomber. In Luftkämpfen war das technisch anspruchsvolle Flugzeug den … weiter

Projekt „Flitzer“ Focke-Wulfs geheime Jägerentwicklung

11.01.2018 - Noch im Jahr 1943 startete Focke-Wulf das Strahljäger-Projekt P. VI. Das Flugzeug, das bald den Namen „Flitzer“ erhielt, sollte allen alliierten Jägern überlegen sein. Doch das benötigte starke … weiter

Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

05.01.2018 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury