08.02.2018
Klassiker der Luftfahrt

Douglas C-47 That´s all Brother zum Erstflug abgehoben

Nach über 22000 Arbeitsstunden war es am 31. Januar endlich soweit und Douglas C-47 "That´s all brother" der Commemorative Air Force konnte zu ihrem erneuten Erstflug abheben. Es ist geplant, dass die Dakota 2019 in einer Gruppe von DC-3 und C-47 in die Normandie fliegen wird.

Douglas_DC-3_Thats_all_(Jim Keopnick _ CAF)_002 (jpg)

Anführer: Die "That´s all Brother" war das Führungsflugzeug während des D-Day. Foto und Copyright: CAF / Jim Koepnick  

 

Es war ein kalter Nachmittag als Pilot Doug Rozendaal und Tom Travis in das Cockpit der Douglas C-47 "That´s all brother" gestiegen sind, um nach langer Zeit erstmals wieder mit der Maschine den Taxiway entlang zu rollen und sich am Rollhalt zu positionieren. Ein letzter Check und los gehts. Wenige hundert Meter erhebt sich die Dakota in die Luft über der Piste 27 des Wittmann Regional Airport in Oshkosh, Wisconsin. Was folgt ist ein 20-minütiger Testflug, bei dem alle wichtigen Systeme und Funktionen im Flug überprüft werden. Die beiden Pratt & Whitney R-1830 Double Wasp-Motoen laufen seidenweich und ohne jegliches Problem. Die beiden erfahrenen Commemorative Air Force (CAF) Piloten sind mehr als zufrieden, als sie wieder auf der Piste aufsetzen und zum Abstellplatz rollen. Lediglich ein paar kleine Einstellungen müssen vorgenommen werden und dann geht es auch schon wieder los zum zweiten Flug an diesem Tag und im neuen Lebensabschnitt der "That´s all Brother". 

Vom Schrottplatz in die Luft

Als die CAF die Maschine übernommen hatte, war von ihrem einstigen Glanz nicht mehr viel übrig. Sie stand auf dem Schrottplatz von Basler Turbo Conversions und sollte als Ersatzteilspender fungieren. Ein örtlicher Historiker fand jedoch heraus, dass es sich bei der C-47 nicht um irgendeine der über 10000 gebauten Dakotas handelt. Anhand der Seriennummer konnte er belegen, dass es sich um die "That´s all Brother" handelt, jene Maschine, welche am 6. Juni 1944 den fliegenden Teil der alliierten Invasionsflotte über der Normandie angeführt hatte. Die CAF schaltete schnell und sicherte sich die historische wertvolle Maschine. Mittels einer Crowd-Funding-Kampagne konnten die benötigten finanziellen Mittel gesammelt werden und die Arbeiten begannen. Teile des Rumpfs wurden ersetzt, die Flügel überarbeitet und zusätzliche Fenster in der Zelle verschlossen. Heute steht die Dakota, die einst als Gunship auf Airshows auftrat, wieder in ihrem Urzustand da. In den kommenden Monaten wird wieder ihre originale Lackierung aufgetragen und die Maschine wieder historisch korrekt ausgestattet. 

 

Für das kommende Jahr ist geplant, dass sie die D-Day-Squadron, eine Gruppe von mehreren DC-3 und C-47, auf dem Weg aus den USA nach Europa anführen soll. Dort werden diese dann am "Daks over Normandy" Event teilnehmen, welches zum 75. Jahrestag des D-Day in Großbritannien und Frankreich stattfindet. 



Weitere interessante Inhalte
Himmelsräuber Douglas A-1 Skyraider

17.04.2018 - Als letztes trägertaugliches US-Großserienflugzeug mit Kolbenmotor genießt die Douglas Skyraider heute Kultstatus. Anders als ihre schlankeren Schwestern aus dem Zweiten Weltkrieg wurde die Skyraider … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

23.03.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

US-Jagdbomber Douglas A-1 Skyraider

23.03.2018 - Erst verloren und nach einem holprigen Start doch alles gewonnen, so kann man die Geschichte der Douglas A-1 Skyraider in aller Kürze zusammenfassen. … weiter

Großfrachter Douglas C-133 Cargomaster

13.03.2018 - Mit der in den 1950er Jahren entwickelten C-133 waren die amerikanischen Luftstreitkräfte erstmals in der Lage, Großfracht weltweit zu transportieren. Nach der Einführung der C-5 Galaxy geriet die … weiter

Wegbereiter der elektronischen Kampfführung Douglas B-66 Destroyer

12.03.2018 - Unter Zeitdruck arbeitete Douglas das für die US Navy bestimmte schwere Trägerflugzeug AD3 zur B-66 um. Seine eigentliche Rolle fand der atomwaffenfähige leichte Bomber in der Aufklärung und Störung … weiter


Klassiker der Luftfahrt 04/2018

Klassiker der Luftfahrt
04/2018
09.04.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Todestag: Manfred von Richthofen
- Hitler Attentat: An Bord mit von Stauffenberg
- Kanadisches Fliegerass George Beurling
- Grumman FM-2 Wildcat
- Spitfire PR XI