13.06.2018
Klassiker der Luftfahrt

Heroes of AviationSeltene Dokumente werden versteigert

In Paris kommen am 16. Juni 2018 seltene Luftfahrt-Devotionalien unter den Hammer. Artcurial versteigert neben Manuskripten und Aquarellen von Saint-Exupéry auch Briefe der Wright Brothers und Originaldokumente von Charles Lindberghs Atlantikflug.

Charles Lindbergh Dokumente

Historische Dokumente von Charles Lindbergh kommen ebenfalls unter den Hammer. Foto und Copyright: Artcurial  

 

Unter dem Topos der Luftfahrt versteigert Artcurial sensationelle Manuskripte und Aquarelle des weltberühmten Autors des Kleinen Prinzen. Erstmalig bietet sich die Chance, solch eine Fülle kostbarer Manuskripte, Zeichnungen und Aquarelle des Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry zu erwerben. Er arbeitete als Pilot für die Fluggesellschaft Aéropostale und hinterließ Dokumente, Skizzen und Schilderungen seiner Abenteuer.

Zu den begehrten Losen zählt u.a. die Korrespondenz mit einer jungen Frau aus dem Jahre 1942. Die emotionalen Briefe beinhalten auch Aquarelle vom Kleinen Prinzen (11 Seiten, Schätzpreis €150.000 -200.000€) - und bezeugen wahrscheinlich den letzten Schriftwechsel des Autors vor seinem Verschwinden.

Orville Wright und Charles Lindbergh

Saint-Exupéry Manuskripte

Manuskripte des "Kleinen Prinzen" werden versteigert. Foto und Copyright: Artcurial  

 

Neben den Manuskripten und Zeichnungen von Saint-Exupéry versteigert Artcurial auch einen handsignierten Brief von Orville Wright (Schätzpreis €5.000 - 7.000€). Ihm gelang, gemeinsam mit seinem Bruder, der erste motorisierte Flug am 17. Dezember 1903 in North Carolina (USA). Weitere Highlights der Auktion sind Originaldokumente zum ersten nonstop-Flug über den Atlantik von Charles Lindbergh - und sensationelle Manuskripte von Jean Mermoz, einem französischen Pionier der Luftfahrtgeschichte.

Diese Artcurial Auktion findet im Rahmen des Verkaufs der Collections Aristophil statt. Artcurial wurde im Verbund mit den Häusern Aguttes, Drouot Estimations und Ader-Nordmann mit dem Verkauf beauftragt. Gemeinsam bilden sie die OVA (Les Opérateurs de Vente Pour Les Collections Aristophil).

Die Objekte können im Vorfeld im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung besichtigt werden. 



Weitere interessante Inhalte
Lockheed Super Constellation Keine Flüge in 2018

22.06.2018 - Auf der Webseite der Super Constellation Flyers Association wurde veröffentlicht, dass es die Lockheed auch 2018 nicht abheben wird. Die Arbeiten an der Flugzeugstruktur und den Systemen sind … weiter

Poseidon der Lüfte Martin P6M SeaMaster

22.06.2018 - Die P6M SeaMaster hätte Herrscher der Meere und Lüfte werden können. Doch anfängliche Probleme und die Politik machten dem letzten von Martin gebautem Kampfflugzeug den Garaus. Dabei war das … weiter

Die Transporterfrage Hercules oder Transall

18.06.2018 - In den 60er Jahren wurde in Frankreich und Deutschland dringend ein Nachfolger für den Transporter „Nora“ (Nord Noratlas) gesucht, der den gewachsenen Ansprüchen an Reichweite, Nutzlast und … weiter

Fotodokumente Lockheeds nicht realisierte Projekte

14.06.2018 - Alle hier gezeigten Ideen stammen von durchaus seriösen Ingenieuren des US-Luftfahrtkonzerns Lockheed, die zu interessanten Entwürfen führten, jedoch nie realisiert wurden. … weiter

Mach-2-Jäger Lockheed F-104G Starfighter

13.06.2018 - Der schlanke, raketenartige Starfighter F-104G gehört mit seinen kurzen und extrem dünnen Tragflächen zu den spektakulärsten Entwürfen von Lockheed-Konstrukteurslegende Clarence Leonard „Kelly“ … weiter


Klassiker der Luftfahrt 05/2018

Klassiker der Luftfahrt
05/2018
28.05.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing C-97: Der letzte Stratofreighter ist zurück
- Heinz Piper: Der fliegende Postbote
- Fieseler Fi 167: Einsatz auf der "Graf Zeppelin"
- Museum auf Java
- ETF-51D: Mustang im Pazifik