08.08.2014
Klassiker der Luftfahrt

Dornier Museum Friedrichshafen hebt ab5. Do-Days an diesem Wochenende

Zum fünften Mal verwandelt sich das Dornier Museum Friedrichshafen am kommenden Wochenende in ein „Fliegendes Museum“. Zu der Veranstaltung mit vielen Attraktionen werden unter anderem rund 50 Oldtimer aus dem In- und Ausland erwartet.

Do 24 ATT bei den Do-Days

Zu den Do-Days 2014 rechnet das Dornier Museum Friedrichshafen wieder mit tausenden Besuchern. Foto und Copyright: Dornier Museum Friedrichshafen  

 

Auf dem Gelände des Dornier Museums Friedrichshafen wird an diesem Wochenende richtig was los sein.

Do 27 bei den Do-Days

Unter den rund 50 angemeldeten Oldtimern werden etwa 16 Do 27 zu sehen sein. Foto und Copyright: Dornier Museum Friedrichshafen  

 

Jede Menge Oldtimer, von der Bücker Jungmann über Fieseler Storch, P-51D Mustang, Corsair und viele andere haben bereits ihr Kommen gemeldet.

Mit dabei sind natürlich auch Iren Dornier mit seiner Do 24 ATT und allein 16 Dornier Do 27. Die Bundeswehr beteiligt sich mit einer CH-53. Die Flying Bulls kommen unter anderem mit ihrem Alpha Jet.

Schon heute fliegen vier Do 27 ein, die am 25. Juli zu einem Erinnerungsflug an die 100-jährige Dornier-Firmengeschichte rund um die Ostsee gestartet waren.

Ju 52 bei den Do-Days

Auf einigen Oldtimern werden bei den Do-Days Rundflüge angeboten, unter anderem auf einer Ju 52. Foto und Copyright: Dornier Museum Friedrichshafen  

 

Im Rahmen des Sommerfestes des Förderkreises Dornier Museum e. V. soll am Abend auch der neue Do-27-Simulator des Museums eröffnet werden.

Am Wochenende soll ein buntes Programm auch Familien mit kleinen und größeren Kindern begeistern. Musikfans kommen am Samstagabend bei der Pilot´s Party mit der Rocksox ganz sicher auf ihre Kosten. Am Sonntagmorgen gibt es einen zünftigen Musikfrühschoppen mit Blasmusik.

Besucherparkplätze gibt es direkt am Museum. Es verkehren jedoch auch Oldtimer-Postbusse im Shuttledienst zwischen dem Museum und dem Hauptbahnhof und dem Parkplatz P6 der ZF Friedrichshafen an der Flugplatzstraße.



Weitere interessante Inhalte
Über die Sinnlosigkeit, Flugzeuge wieder aufzubauen Verschrotten statt reparieren

26.04.2018 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter

Fotodokumente North American P-51: Die frühen Mustangs

23.04.2018 - Vor über 75 Jahren startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug, die North American P-51 Mustang. Wir zeigen Ihnen historische Fotos der frühen Mustangs. … weiter

Fotodokumente Flugzeuge der Luft Hansa bis 1932 - Frühe Kranichjahre

16.04.2018 - Erstaunlich schnell schuf sich die 1926 gegründete Deutsche Luft Hansa ein weit gespanntes Streckennetz. … weiter

Jäger und Bomber Top 10: Die meistgebauten US-Kampfflugzeuge des Zweiten Weltkriegs

12.04.2018 - Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor rüsteten die US-Luftstreitkräfte mit enormer Kraftanstrengung auf. Welches die meistgebauten Kampfflugzeuge der USA im Zweiten Weltkrieg waren verrät … weiter

Göring verteilt Ohrfeigen an die Industrie Typenbereinigung des RLM-Fertigungsprogramms

09.04.2018 - Etwa drei Monate nach der Errichtung des Jägerstabes und der damit verbundenen „Machtverschiebung“ im Reichsluftfahrtministerium hatte Hermann Göring höchstpersönlich die Direktoren beziehungsweise … weiter


Klassiker der Luftfahrt 04/2018

Klassiker der Luftfahrt
04/2018
09.04.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Todestag: Manfred von Richthofen
- Hitler Attentat: An Bord mit von Stauffenberg
- Kanadisches Fliegerass George Beurling
- Grumman FM-2 Wildcat
- Spitfire PR XI