08.08.2014
Klassiker der Luftfahrt

Dornier Museum Friedrichshafen hebt ab5. Do-Days an diesem Wochenende

Zum fünften Mal verwandelt sich das Dornier Museum Friedrichshafen am kommenden Wochenende in ein „Fliegendes Museum“. Zu der Veranstaltung mit vielen Attraktionen werden unter anderem rund 50 Oldtimer aus dem In- und Ausland erwartet.

Do 24 ATT bei den Do-Days

Zu den Do-Days 2014 rechnet das Dornier Museum Friedrichshafen wieder mit tausenden Besuchern. Foto und Copyright: Dornier Museum Friedrichshafen  

 

Auf dem Gelände des Dornier Museums Friedrichshafen wird an diesem Wochenende richtig was los sein.

Do 27 bei den Do-Days

Unter den rund 50 angemeldeten Oldtimern werden etwa 16 Do 27 zu sehen sein. Foto und Copyright: Dornier Museum Friedrichshafen  

 

Jede Menge Oldtimer, von der Bücker Jungmann über Fieseler Storch, P-51D Mustang, Corsair und viele andere haben bereits ihr Kommen gemeldet.

Mit dabei sind natürlich auch Iren Dornier mit seiner Do 24 ATT und allein 16 Dornier Do 27. Die Bundeswehr beteiligt sich mit einer CH-53. Die Flying Bulls kommen unter anderem mit ihrem Alpha Jet.

Schon heute fliegen vier Do 27 ein, die am 25. Juli zu einem Erinnerungsflug an die 100-jährige Dornier-Firmengeschichte rund um die Ostsee gestartet waren.

Ju 52 bei den Do-Days

Auf einigen Oldtimern werden bei den Do-Days Rundflüge angeboten, unter anderem auf einer Ju 52. Foto und Copyright: Dornier Museum Friedrichshafen  

 

Im Rahmen des Sommerfestes des Förderkreises Dornier Museum e. V. soll am Abend auch der neue Do-27-Simulator des Museums eröffnet werden.

Am Wochenende soll ein buntes Programm auch Familien mit kleinen und größeren Kindern begeistern. Musikfans kommen am Samstagabend bei der Pilot´s Party mit der Rocksox ganz sicher auf ihre Kosten. Am Sonntagmorgen gibt es einen zünftigen Musikfrühschoppen mit Blasmusik.

Besucherparkplätze gibt es direkt am Museum. Es verkehren jedoch auch Oldtimer-Postbusse im Shuttledienst zwischen dem Museum und dem Hauptbahnhof und dem Parkplatz P6 der ZF Friedrichshafen an der Flugplatzstraße.



Weitere interessante Inhalte
Jagdflugzeug North American P-51 Mustang

12.12.2018 - 1940 startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug. Die P-51 Mustang entstand innerhalb von nur knapp vier Monaten – nicht nur für die Ingenieure eine wilde Zeit. … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

11.12.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

11.12.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Geschwindigkeit zählt North American F-100 Super Sabre

10.12.2018 - Vor über 60 Jahren startete die F-100 zu ihrem Erstflug. Sie war das erste in Serie produzierte Flugzeug, das im Horizontalflug Überschallgeschwindigkeit erreichen konnte. … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

05.12.2018 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190