27.03.2018
Erschienen in: 03/ 2015 Klassiker der Luftfahrt

FotodokumenteDie Prototypen des Panavia Tornado

Beim Tornado arbeiteten erstmals drei europäische Länder zusammen an der Entwicklung eines Hochleistungs-Kampfflugzeugs.

Entsprechend aufwändig war das im August 1974 begonnene Testprogramm, an dem neun Prototypen beteiligt waren. Sie flogen von den Versuchszentren in Warton, Manching und Caselle aus.

Klassiker der Luftfahrt Ausgabe 03/2015



Weitere interessante Inhalte
Museum Hendon Das Museum der Royal Air Force in London

15.11.2016 - Das Royal Air Force Museum gilt als eine der bedeutendsten Luftfahrtsammlungen der Welt: Rund 100 Flugzeuge und Hubschrauber sind in Hendon zu sehen. Ehrgeizige Expansionspläne könnten den Ruf noch … weiter

Anmelderekord historischer Gastflugzeuge 6. DO-DAYS am Wochenende

07.08.2015 - Zum sechsten Mal starten am kommenden Wochenende, 8. und 9. August, die DO-DAYS beim Dornier Museum Friedrichshafen. Zahlreiche historische Gastflugzeuge und die Gelegenheiten zu Oldtimer-Rundflügen, … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

13.04.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Fotodokumente Flugzeuge der Luft Hansa bis 1932 - Frühe Kranichjahre

16.04.2018 - Erstaunlich schnell schuf sich die 1926 gegründete Deutsche Luft Hansa ein weit gespanntes Streckennetz. … weiter

Fat Tire Cowboys Jak-110 fliegt jetzt mit Jettriebwerk

12.04.2018 - Bereits im Dezember 2017 flog das Jak-110-Projekt der Fat Tire Cowboys erstmals. Die Technik-Freaks aus Idaho haben dafür zwei Jak-55 über ein gemeinsames Flächenmittelstück und das Höhenleitwerk … weiter


Klassiker der Luftfahrt 04/2018

Klassiker der Luftfahrt
04/2018
09.04.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Todestag: Manfred von Richthofen
- Hitler Attentat: An Bord mit von Stauffenberg
- Kanadisches Fliegerass George Beurling
- Grumman FM-2 Wildcat
- Spitfire PR XI