11.10.2013
Klassiker der Luftfahrt

Classic WingsDouglas C-47 soll wieder fliegen

Die niederländische Classics Wings will eine Douglas C-47 Dakota wieder in die Luft bringen. Die Restaurierung soll jetzt beginnen.

Douglas C-47 G-DAKK Camouflage

In ihrem bewegten Leben ging die Douglas C-47 der Classic Wings durch viele Hände. Zeitweise erhielt sie wieder eine militärische Lackierung. Foto und Copyright: Classic Wings  

 

Mitte Oktober soll es dies- und jenseits der deutsch-niederländischen Grenze losgehen. Der Rumpf, die Fahrwerke, die Motoren und die Elektronik werden am niederrheinischen Flughafen Weeze genau unter Lupe genommen, um dann die notwendigen Überholungsschritte festzulegen. Die Tragflächen und Leitwerke werden am Flugplatz Teuge bei Apeldoorn in Angriff genommen.

C-47 der Classic Wings in alten Farben

Classic Airways veranstaltete mit der zur DC-3 "zivilisierten" C-47 Rundflüge. Die Douglas trägt hier noch ihre französische Kennung F-GEOM. Später wurde sie in England als G-DAKK registriert. Foto und Copyright: Classic Wings  

 

Die Douglas C-47A-35-DL (c/n 9798, 42-23936) der Classic Wings wurde 1943 an die 8th Air Force in Nordafrika geliefert. Im Februar 1944 wurde sie nach Europa überführt und nahm am D-Day teil. 1946 ausgemustert, kam sie in die Tschechoslowakei. Dort flog sie zunächst bei der Ceskoslovenske Aeroline. Von 1958 bis 1983 stand sie im Dienst der französischen Marineflieger. Danach waren Stellair und Transvallair in Frankreich, ab 1985 Classic Airways, Air Atlantique und South Coast Airways die Betreiber des Flugzeugs. Im Jahr 2006 kam die C-47 schließlich zum Aviodrome nach Lelystad und wurde hier mehr schlecht als recht eingelagert. Im vergangenen Jahr übernahm dann Classic Wings die alte Douglas.

C-47 Classic Wings Cockpit

Das Cockpit der C-47 aus dem Baujahr 1943 soll sich schon bald wieder mit Leben füllen. Foto und Copyright: Classic Wings  

 

Die Arbeiten an der 80 Jahre alten C-47 werden zum großen Teil von freiwilligen Helfern unter professioneller Aufsicht ausgeführt. Noch scheint nicht klar zu sein, ob der ehemalige Transporter in Deutschland, England oder den Niederlanden zugelassen werden soll.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Museum Farmingdale American Airpower Museum

12.11.2017 - In einem der letzten noch erhaltenen Gebäude des historischen Republic-Werks auf Long Island findet sich eine interessante Sammlung von flugfähigen Warbirds. … weiter

Palmdale Flugzeugsammlung Joe Davies Heritage Airpark

09.11.2017 - Kaum 50 Kilometer Luftlinie von der Edwards AFB entfernt liegt der Air Force Plant 42. Auf dem seit 1940 genutzten Flugplatzgelände wurden die Space Shuttles, die TriStar und der B-1-Bomber gebaut. An … weiter

Wegbereiter der elektronischen Kampfführung Douglas B-66 Destroyer

06.11.2017 - Unter Zeitdruck arbeitete Douglas das für die US Navy bestimmte schwere Trägerflugzeug AD3 zur B-66 um. Seine eigentliche Rolle fand der atomwaffenfähige leichte Bomber in der Aufklärung und Störung … weiter

Fotodokumente Aufbaujahre – Flugzeuge der jungen Bundesluftwaffe

26.10.2017 - Im September 1956 erhielt die Luftwaffe ihre ersten Flugzeuge: eine Lockheed T-33A, eine Harvard Mk. IV und eine Piper L-18. Die Schul- und Trainingsflugzeuge standen am Anfang der aufregenden … weiter

Fotodokumente Neustart der Luftwaffe nach dem Krieg

28.09.2017 - 1956 erfolgte die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik. Elf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Deutschland wieder eine Luftwaffe. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44