28.11.2014
Klassiker der Luftfahrt

Aircraft Restoration CompanyEinzige Bristol Blenheim fliegt wieder

Am 20. November kam in Duxford nach jahrelanger Restaurierung die Bristol Blenheim G-BPIV wieder in die Luft. Sie ist die einzige flugtüchtige Blenheim der Welt.

Bristol Blenheim in Duxford

Die Bristol Blenheim bei ihrem ersten Flug am 20. November 2014 in Duxford. Foto und Copyright: Calvert  

 

Die Aircraft Restoration Company in Duxford hat über zehn Jahre an diesem wichtigen Zeugen englischer Luftfahrtgeschichte gearbeitet. Die Blenheim war bei einem Landeunfall im Jahr 2003 schwer beschädigt worden. Im Zuge der Arbeiten erhielt sie unter anderem eine komplett neue Rumpfnasensektion. Ihr Aufbau wurde von der englischen Blenheim Society unterstützt.

Die Bristol Aircraft Company hatte die Blenheim 1934/35 zunächst als privat finanzierten kleinen Airliner (Bristol 142) entwickelt. Erst danach wurde sie zu einem leichten Bomber umkonstruiert, der, von Bristol Mercury-Sternmotoren angetrieben, am 25. Juni 1936 zum Erstflug startete. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs flogen 1089 Bristol Blenheim im Dienst der RAF, mehr als von jedem anderen Flugzeugmuster. Sie wurden nicht nur als Bomber, sondern auch als Jäger, Aufklärer und Nachtjäger eingesetzt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Mächtiger Donnervogel Avro Vulcan: Der größte Deltabomber der Welt

13.12.2017 - Die 50er Jahre stellten eine Zeit der technologischen Neuerungen dar. Eines der beeindruckendsten Flugzeuge aus dieser Dekade war die Avro Vulcan, deren kraftvolle Eleganz bis heute fasziniert. … weiter

Jet-Sammlung Museum Bruntingthorpe

29.11.2017 - Auf der ehemaligen RAF-Basis Bruntingthorpe haben die Familie Walton und weitere Eigner eine interessante Sammlung an Jets aus dem Kalten Krieg zusammengestellt. Einige rollen sogar zwei Mal im Jahr … weiter

Der Feuerspeier Supermarine Spitfire

24.10.2017 - Die Spitfire gilt als der britische Kultjäger des Zweiten Weltkriegs und wird im Vereinigten Königreich noch heute entsprechend verehrt. Das mit 20 341 Exemplaren (und 2556 der Marineversion Seafire) … weiter

Der erste V-Bomber der Royal Air Force Vickers Valiant: Der Vorreiter

19.10.2017 - Als erster Vertreter der berühmten britischen V-Bomber steht die Vickers Valiant noch heute im Schatten ihrer spektakulären Brüder Victor und Vulcan. Dabei vollbrachte das Vickers-Produkt viele … weiter

Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

15.10.2017 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg