26.01.2018
Klassiker der Luftfahrt

Standardklasse (Teil 3) Der Start

Bölkow Phoebus 8

Das Cockpit des Bölkow Phoebus. Foto und Copyright: Dieter Schmitt / Motor Presse Stuttgart  

 

Dann waren wir so weit. Ein Bölkow-Junior zog mich von der Startbahn auf 1100 m Höhe. Die überdurchschnittliche Empfindlichkeit der Ruder macht sich schon beim Start bemerkbar. Vielleicht müssen sich weniger erfahrene Piloten etwas umstellen, denn auch der Schlepp erfordert mehr Aufmerksamkeit als sonst. Ich freute mich jedenfalls schon auf den freien Flug, denn alles, was ich bis jetzt feststellen konnte, versprach eine fliegerische Delikatesse.
         

Das Cockpit

So ist die Sicht aus der großen, weit heruntergezogenen Haube von Mecaplex-Grenchen ausgezeichnet. Die Ruder sind leichtgängig und es genügt, mit den Fingerspitzen zu arbeiten. An der rechten Bordwand befindet sich eine Torsionsfedertrimmung, die recht gut wirkt und in mehreren Rasten arretiert werden kann. In der bequemen Sitzlage ist nicht unbedingt eine Kopfstütze notwendig, jedoch ist eine solche mit vielen Verstellrasten vorhanden. Auch für gute Belüftung der Haube ist gesorgt. Die Frischluft wird am Bug entnommen und durch ein in der Bugschale eingegossenes Rohr über zwei Düsen in die Haube geblasen. Ein großes Schiebefenster in günstiger Position ist gut schließbar.


WEITER ZU SEITE 4: Phoebus in der Luft

    1 | 2 | 3 | 4 | 5 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
msz/as


Weitere interessante Inhalte
Hochleistungs-Kampfflugzeug EWR VJ 101 – Alle Varianten

30.08.2018 - Im Februar 1959 schlossen sich die Firmen Bölkow, Heinkel und Messerschmitt zur Arbeitsgemeinschaft Entwicklungsring Süd GmbH zusammen, um gemeinsam ein Hochleistungs-Kampfflugzeug mit … weiter

Der letzte Bo-hikaner Bölkow Bo 105

22.08.2018 - Bereits Beim Erstflug am 16. Februar 1967 war klar, dass Bölkow mit der Bo 105 etwas Besonderes gelungen war. Heute, über 50 Jahre später, ist der kunstflugtaugliche Helikopter zwar nicht mehr bei der … weiter

Pilot-Report 1969: Flugbericht Bölkow BO 209 Monsun

11.06.2018 - Im Juli 1969 veröffentlichte Walter Wolfrum in der FLUG REVUE diesen Flugbericht über die damals brandneue Bölkow BO 209 Monsun. Damals gehörte er schon lange zu den Spitzenpiloten in der deutschen … weiter

Historischer Flugbericht von 1963 Walter Wolfrum testet die Bölkow BO 208 Junior

18.01.2018 - Im Sommer 1963 flog Walter Wolfrum die damals brandneue Bölkow BO 208 Junior. Mit seinem fundierten Report legte er in der Flug Revue die Stärken und Schwächen des kleinen Zweisitzers offen. Heute ist … weiter

Drehflügler-Mekka The Helicopter Museum in Somerset

29.12.2017 - Mit rund 80 Hubschraubern aus den Nachkriegsjahren im Bestand ist das an der englischen Westküste gelegene Helicopter Museum die wohl größte auf Drehflügler spezialisierte Ausstellung der Welt. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe