04.03.2015
Klassiker der Luftfahrt

Letzte Bodentests stehen anB-29B „Doc“ vor dem Erstflug

Nur noch wenige Wochen, dann soll die Boeing B-29B Superfortress „Doc“ in Wichita wieder fliegen. Derzeit werden die Motoren und Systeme einer letzten Testserie am Boden unterzogen.

B-29B "Doc" im Hangar

Die Boeing B-29B Superfortress "Doc" während der Restaurierung. Inzwischen sind nur noch abschließende Bodentests vor dem ersten Flug nach 49 Jahren zu absolvieren. Foto und Copyright: Doc´s Friends  

 

Eigentlich war der Erstflug der Boeing B-29B Superfortress bereits für das vergangene Jahr vorgesehen gewesen.

B-29B "Doc" in Wichita

Die B-29B Superfortress wurde 1944 in Wichita gebaut, wo sie nun auch wieder flugtauglich gemacht wurde. Foto und Copyright: Doc´s Friends  

 

Doch dann warfen Probleme mit dem Treibstoffsystem die Planung über den Haufen. Inzwischen arbeitet auch die Treibstoffversorgung korrekt und es stehen nur noch die Feinjustierung diverser anderer Systeme und ausgiebige Bodentest auf dem Programm. „Doc´s Friends“, die als Non-Profit-Organisation die Vollendung der seit langem laufenden Restaurierung der „Doc“ 2013 in die Hand genommen hatte, rechnet nun mit dem ersten Flug im Laufe der beiden kommenden Monate. Es wird der erster Start der Superfortress nach 49 Jahren am Boden sein.

Die B-29B „Doc“ stammt aus dem Jahr 1944. Während des Korea-Kriegs diente der ehemalige Bomber als Radar-Trainer. 1956 flog „Doc“ zum letzten Mal, um danach als Bodenziel in der kalifornischen Mojave-Wüste zu dienen. Überraschenderweise überlebte das Flugzeug diese Zeit relativ intakt. Nach 42 Jahren in der Wüste kehrte es nach Wichita zurück, wo es einst montiert worden war.

Ihren ersten großen Auftritt soll die B-29B „Doc“ im kommenden Juli beim AirVenture der Experimental Aircraft Association (EAA) in Oshkosh, Wisconsin, haben. Bei diesem größten Fliegertreffen der Welt soll sie auch in Formation mit der derzeit noch einzigen fliegenden Superfortress, der „FIFI“ der EAA, zu sehen sein.



Weitere interessante Inhalte
Vom Bomber zum Passagierflugzeug Boeing 377 Stratocruiser

17.10.2018 - Nach dem Zweiten Weltkrieg kam wieder Bewegung in die Entwicklung von Passagierflugzeugen, und Boeing konnte dabei aus seinen Erfahrungen mit Langstreckenbombern schöpfen. So entstand die 377 … weiter

Dreistrahler-Erfolg Boeing 727: Vom Bestseller zum Exoten

16.10.2018 - Vor mehr als 50 Jahren startete die Boeing 727 zu ihrem Erstflug. Mit 1832 gebauten Exemplaren war sie damals der erfolgreichste Airliner aller Zeiten. Heute ist sie nur noch selten auf den Flughäfen … weiter

Boeing 314 Atlantik-Königin

10.10.2018 - Vor dem Zweiten Weltkrieg verbreiteten Boeings Flugboote Glamour und Luxus auf den sehr exklusiven Linienflügen über den Atlantik. Der Krieg verhinderte die zivile Karriere der Boeing 314 Clipper. … weiter

Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

09.10.2018 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

Dornier Museum Friedrichshafen Landshut-Projektteam nimmt Arbeit auf

20.09.2018 - Die beiden ersten Mitarbeiter des Projektteams, das in den kommenden Jahren für die Erstellung und Umsetzung der Ausstellung rund um die „Landshut“ verantwortlich sein wird, haben am 18. September … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe