17.10.2013
Klassiker der Luftfahrt

Traditionspflege bei Premium AerotecAzubis restaurieren Bf 108 Taifun

Auszubildende der EADS-Tochterfirma Premium Aerotec haben am früheren Messerschmitt-Standort Augsburg eine Messerschmitt Bf 108 Taifun restauriert. Jetzt fand das Flugzeug im Beisein von EADS-CEO Tom Enders einen würdigen Standort im Foyer des neuen Entwicklungszentrums des Unternehmens.

Bf 108 Taifun Restaurierung

Für die Auszubildenden der Premium Aerotec waren die Arbeiten an der historischen Bf 108 Taifun spannend und lehrreich zugleich. Foto und Copyright: Premium Aerotec  

 

Bei der Restaurierung wurde besonders darauf geachtet, alle Arbeiten unter dm Aspekt der Lufttüchtigkeit auszuführen. Die Bf 108 kann somit bei Bedarf aus ihrem derzeitigen Ausstellungsmodus geweckt und flugfähig gemacht werden. Dafür hatte die EADS als Eigentümer der Messerschmitt mit Josef Griener von Bitz Flugzeugbau in Augsburg einen anerkannten Spezialisten für Oldtimer-Restaurierungen mit ins Boot geholt. „Das war schon spannend, dass wir mit diesem Projekt helfen konnten, ein Stück Luftfahrtgeschichte für die Zukunft zu sichern“ sagte Andreas Endraß stellvertretend für das 15köpfige Azubi-Kernteam.

Premium Aerotec Azubis mit Bf 108

Auch EADS-Chef Tom Enders war dabei, als die Bf 108 offiziell ihren Platz im Foyer des Enwicklungszentrums der Premium Aerotec erhielt. Foto und Copyright: Premium Aerotec  

 

Die nun bei Premium Aerotec ausgestellte Bf 108 Taifun mit der Werknummer 2064 wurde 1939 in Regensburg gebaut und ging mit mehreren anderen Flugzeugen ihres Typs an die Schweizer Flugwaffe. Dort flog sie mit der Kennung A-208 bis Anfang der 60er Jahre. Im Jahre 1963 kehrte sie nach Deutschland zurück, erhielt ihre Lackierung des ehemaligen Messerschmitt-Werksflugzeugs mit dem Kennzeichen D-IOIO und wurde an verschiedenen Standorten ausgestellt, unter anderem in der Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums

Premium Aerotec Entwicklungszentrum

Gut verstandene Traditionspflege: Im Foyer des Engineering Centers Willy Messerschmitt hat die Bf 108 einen würdigen Platz gefunden. Foto und Copyright: Premium Aerotec  

 

In den Jahren 1993/94 war diese Taifun anlässlich des 60. Jahrestags des Erstflugs der Bf 108 bereits teilweise überholt worden. Bei der nun abgeschlossenen Überholung durch die Auszubildenden in Augsburg wurden unter anderem auch bis dato noch fehlende Teile wie Tanks, die Steuerung, die Kabinenrückwand und die Anklappmechanik für die Tragflügel ergänzt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Variante Messerschmitt Bf 109 E

14.11.2017 - Rund 35 000 Messerschmitt Bf 109 aller Bauarten wurden produziert. Die Variante Messerschmitt Bf 109 E war die erste Ausführung der Bf 109, die nicht nur in großem Umfang an die Jagdeinheiten der … weiter

Britische Meilensteine Science Museum London

13.11.2017 - Im Herzen Londons präsentiert das Science Museum eine eindrucksvolle Sammlung seltener Flugzeuge. Hier finden sich unter anderem die Vickers Vimy, mit der die erste Atlantiküberquerung gelungen ist, … weiter

Mach-2-Mekka Auto & Technik Museum Sinsheim

13.11.2017 - Besonders Freunde von Verkehrsflugzeugen kommen in Sinsheim auf ihre Kosten. Die Sammlung mit ihren Überschall-Stars Concorde und Tu-144 ist nicht nur in Deutschland einzigartig. … weiter

Deutscher Jäger Flugfähige Messerschmitt Bf 109

23.10.2017 - Einst wurden über 33 000 Bf 109 gebaut, doch heute gehört der legendäre Jäger der Luftwaffe zu den wahren Raritäten am Himmel. Selbst wenn man die spanischen Lizenzbauten mit Merlin-Motor … weiter

Annäherung an eine Legende Messerschmitt Bf 109 – So fliegt die 109

12.10.2017 - Was ist dran an den Mythen um das Fliegen des berühmten Messerschmitt-Jägers? Im Jahr 2005 ging der aerokurier dieser Frage nach und ließ sich von Walter Eichhorn in die fliegerischen Geheimnisse der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44