06.09.2016
Klassiker der Luftfahrt

de Havilland Sea VixenLetzte Sea Vixen fliegt nicht mehr

Die letzte fliegende de Havilland Sea Vixen wird in dieser Saison nicht mehr fliegen. Pilot Simon Hargreaves stellte bereits Mitte August, während eines Displays, eine Unregelmäßigkeit an den Rudern fest. Der durch den Fly Navy Heritage Trust betriebene Jet wird nun repariert.

de Havilland Sea Vixen Beachy Head

Die letzte fliegende de Havilland Sea Vixen beim Display bei Beachy Head.Foto und Copyright: Denis J Calvert/Inter-Air Press  

 

Als Pilot Cdr. Simon Hargreaves am 14. August sein Display an der südenglischen Küste flog, bemerkte er unnormale Ruderreaktion an der de Havilland Sea Vixen XP924. Nachdem er einen Vorbeiflug am Beachy Head gemacht hatte, flog er einen weiten Bogen über der See und lies dabei eine Sichtkontrolle durch den Display Director vornehmen. Dieser konnte, dass von seinem Kontrollraum aus tun. Mit einem letzten tiefen Vorbeiflug verabschiedete sich der Pilot des Fly Navy Heritage Trust in Richtung Heimatbasis Yeovilton. Auf dem Weg dorthin führte er noch einige Checks bei niedrigen Geschwindigkeiten durch bevor er sauber, und ohne Probleme auf der Marine Basis landete. 

Ein Auftritt zum Abschluss der Saison am 30. September stand bisher in den Sternen. Jetzt ist jedoch gewiss: Die Sea Vixen wird in dieser Saison nicht mehr fliegen. Die nun aufgetretenen Probleme an der Steuerung sorgten dafür, dass die Verantwortlichen die umfangreiche Winterwartung an der XP924 vorgezogen wird. 

Für die Saison 2017 sollte der Jet dann wieder vollständig einsatzfähig sein. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Museum Hendon Das Museum der Royal Air Force in London

16.10.2017 - Das Royal Air Force Museum gilt als eine der bedeutendsten Luftfahrtsammlungen der Welt: Rund 100 Flugzeuge und Hubschrauber sind in Hendon zu sehen. Ehrgeizige Expansionspläne könnten den Ruf noch … weiter

Sammlung im Hangar 8 Militärluftfahrtausstellung in Zeltweg

15.10.2017 - Auf dem Flugplatz Hinterstoisser stehen nicht nur die modernsten Anlagen für Österreichs Eurofighter, im Hangar 8 wird seit 2005 auch die Historie der Luftstreitkräfte nach dem Zweiten Weltkrieg … weiter

Transporter fürs Grobe de Havilland DHC 4

20.09.2017 - Außerordentliche Kurzstart- und Kurzlandefähigkeiten zeichneten die in den 50er Jahren entwickelte DHC 4 Caribou aus. Die meisten dieser Flugzeuge lieferte de Havilland Canada an die US Army, bei der … weiter

Bild der Woche KW 33/2017 de Havilland D.H.112 Venom

14.08.2017 - Die Venom war Ende der 40er Jahre de Havillands konsequente Weiterentwicklung der Vampire. Wesentlich leistungsfähiger als die Vorgängerin erreichte sie bereits über 1000 km/h. … weiter

Das hölzerne Wunder de Havilland D.H.98 Mosquito

07.08.2017 - Die elegante, hölzerne de Havilland Mosquito D.H.98 gehört zu den berühmtesten britischen Flugzeugen des Zweiten Weltkriegs. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44