27.05.2015
Klassiker der Luftfahrt

Aircraft Restoration CompanyDie Spitfire-„Weltmeister“

Kein anderer Restaurierungsbetrieb hat mehr Supermarine Spitfire wieder zum Fliegen gebracht als die Aircraft Restoration Company in Duxford. Aber auch Oldtimer anderer Muster werden hier instandgesetzt und -gehalten.

Spitfire Mk. IX

Die doppelsitzige Spitfire Mk.IX der Warbird Experiences Ltd. wird regelmäßig bei ARC gewartet. Ein Mitflug ist bei Warbird Experiences ab umgerechnet 2800 Euro zu haben. Foto und Copyright: Jones  

 

Die Aircraft Restoration Company, kurz ARC, startete ihr Geschäft vor einem guten Vierteljahrhundert. 

Spitfire PRXI

Diese PRXI ist eine von vier Spitfire, die derzeit bei der ARC flugfähig gemacht werden. Foto und Copyright: Jones  

 

Anfangs „sammelte“ die Firma Spitfire ein, die damals noch als Gate Guardians vor einigen RAF-Basen standen, und ersetzte sie mit aus einiger Entfernung kaum von den Originalen zu unterscheidenden Kunststoff-Nachbauten. Die so zur ARC gelangten Jäger wurden nach und nach restauriert und an den Mann gebracht.

Inzwischen hat sich das Geschäft geändert. Der Betrieb konzentriert sich heute komplett auf die Restaurierung und Instandhaltung von Warbirds, insbesondere der Spitfire. Wegen der großen Erfahrung mit vielen Versionen des Jägers gehören inzwischen höchst renommierte Kunden wie die Battle of Britain Memorial Flight der RAF zum Kreis der regelmäßigen Auftraggeber.

Derzeit befinden sich nicht weniger als vier Spitfire bei ARC in unterschiedlichen Stadien der Restaurierung. Darunter eine Spitfire PRXI (PL983/G-PRXI), die aus eher marginalen Resten aufgebaut wurde. Und im Hangar der Schwesterfirma Historic Flying Ltd. (HFL) stehen von ARC restaurierte Warbirds ganz verschiedener Muster, die HFL auf Airshows und zu anderen Veranstaltungen vorführt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Hochmodernes Museum Militärgeschichte im NMM Soesterberg

30.10.2017 - Im Dezember 2014 öffnete das Nationaal Militair Museum im niederländischen Soesterberg seine Pforten. Gleich in den ersten beiden Wochen kamen mehr als 50 000 Besucher. Sie wurden nicht enttäuscht. … weiter

Der Feuerspeier Supermarine Spitfire

24.10.2017 - Die Spitfire gilt als der britische Kultjäger des Zweiten Weltkriegs und wird im Vereinigten Königreich noch heute entsprechend verehrt. Das mit 20 341 Exemplaren (und 2556 der Marineversion Seafire) … weiter

Zweiter Weltkrieg Supermarine Spitfire gegen Messerschmitt Bf 109

20.06.2017 - Im Ringen um die Luftherrschaft spielten im Zweiten Weltkrieg Jagdflugzeuge die entscheidende Rolle. Die Industrie auf deutscher und alliierter Seite befand sich im ständigen Wettbewerb um kleine und … weiter

Daimler-Benz Versuch Die Daimler-Spitfire

24.01.2017 - Beuteflugzeuge spielten im Zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle, um Stärken und Schwächen gegnerischer Flugzeuge auf den Grund zu gehen. Aus diesem Rahmen fiel jedoch eine Spitfire V heraus, die von … weiter

Museum Hendon Das Museum der Royal Air Force in London

15.11.2016 - Das Royal Air Force Museum gilt als eine der bedeutendsten Luftfahrtsammlungen der Welt: Rund 100 Flugzeuge und Hubschrauber sind in Hendon zu sehen. Ehrgeizige Expansionspläne könnten den Ruf noch … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44