27.01.2017
Erschienen in: 02/ 2017 Klassiker der Luftfahrt

Download E-KioskArado Ar 234 — Der letzte Blitz

Am späten Nachmittag des 3. Oktober 1945 stand der junge Meteorologe Jan Pelleboer auf dem kleinen Flugfeld Eelde in den Niederlanden und ging seiner Arbeit nach. Er traute seinen Augen nicht, als plötzlich zwei Düsen- flugzeuge in geringer Höhe über die Landebahn sausten und dann einige Zeit später eines der beiden zur Landung ansetzte. Als der Pilot ausstieg, konnte Pelleboer es nicht fassen: Es war ein deutscher Offizier, der die Arado Ar 234 verließ.

kl 02-2017 Arado Ar 234-teaserbild

Ein unfassbares Bild für den Meteorologen Jan Pelleboer:
Die Arado setzt nach einem Überflug tatsächlich zur Landung in Eelde an. Foto und Copyright: Michele Marsan  

 

Lesen Sie den kompletten Artikel in Ausgabe 02/2017

Ausgabe: 02/2017

Mehr zum Thema:
Huib Ottens
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Transport für Kanzler und Co VFW-Fokker VFW 614 bei der Luftwaffe

12.12.2017 - Bei der Flugbereitschaft des BMVg deckte die VFW 614 die verschiedensten Aufgabenbereiche ab. Die Luftwaffe flog den Jet aus Bremen länger im regelmäßigen Einsatz als jeder andere Betreiber. Das Ende … weiter

Fotodokumente Über die ALSIB zur Front

12.12.2017 - Im Zweiten Weltkrieg erhielt die Sowjetunion im Rahmen des Lend-Lease-Abkommens Tausende von Flugzeugen von den USA. … weiter

Bei den Marines erfolgreich Boeing Vertol CH-46 Sea Knight

12.12.2017 - Die CH-46 Sea Knight stand immer im Schatten der noch größeren CH-47 Chinook. Doch auch der kleinere Tandemrotor-Hubschrauber von Boeing Vertol war erfolgreich: bei den US Marines, der US Navy und als … weiter

Langstreckenbomber Boeing B-29

11.12.2017 - Der schwere, schnelle, viermotorige Langstreckenbomber Boeing B-29 ermöglichte den USA gegen Ende des Zweiten Weltkriegs dank seiner enormen Reichweite und Zuladung Langstreckeneinsätze von … weiter

Technologie-Konzept Bells Luftkissen-Landegerät

11.12.2017 - Im Januar 1968 berichtete die FLUG REVUE über eine Entwicklung von Bell Aerosystems. Ein Luftkissen sollte Starts und Landungen unabhängig von der Beschaffenheit des Untergrunds ermöglichen, ganz … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg