29.11.2013
Klassiker der Luftfahrt

Messerschmitt Bf 109 G-6Neuer Warbird für Hangar 10

Die Air Fighter Academy im Hangar 10 am Flugplatz Heringsdorf auf Usedom wird um eine Messerschmitt Bf 109 G-6 reicher. Der von dem Österreicher Michael Rinner neu aufgebaute Jäger soll im kommenden Frühjahr fliegen.

Kürzlich wurde der Rumpf der Bf 109 G-6 zu MeierMotors nach Bremgarten gebracht. Dort wird er komplettiert und das Flugzeug später endmontiert. „In meiner Werkstatt in Althofen sind derzeit noch die Flügel in Arbeit“, sagt Michael Rinner. „Sie sind jetzt rohbaufertig und bereit für die Abnahme durch einen Prüfer. Außerdem müssen noch die obere Triebwerksabdeckung, die Flügel-Rumpf Übergänge und die Verkleidungen vom Rumpf zum Leitwerk angefertigt werden.“ Vor längerer Zeit hatte Rinner schon den DB-605A-Motor fertiggestellt und erprobt.

Nicht nur auf Rinner, sondern auch auf die Spezialisten von MeierMotor warten noch viele anspruchsvolle Arbeiten, bevor die Endmontage des historischen Jägers dort beginnen und eine Zulassung für erste Testflüge erteilt werden kann. „Im April 2014 soll unsere Messerschmitt erstmals wieder fliegen“, sagt Veronika Hieber von der Air Fighter Academy. Angesichts der Aufgaben, die bis dahin zu bewältigen sind, erscheint dieser Zeitplan extrem ehrgeizig.

Die "Schwarze 8" wurde 1943 in Wiener Neustadt gebaut

Messerschmitt Bf 109 der Air Fighter Academy

Die Messerschmitt Bf 109 G-6 baute der Österreicher Michael Rinner auf. Jetzt wird sie bei MeierMotors in Bremgarten flugfähig gemacht. Foto: Dorst  

 

Mehr als sechs Jahre hat Michael Rinner gemeinsam mit einem Mitarbeiter an der Bf 109 G-6 bereits gearbeitet. Sie entstand unter anderem mit Originalteilen. Die „Schwarze 8“ wurde 1943 gebaut. Sie trägt die Werknummer 440738. Nach ihrer Fertigstellung in Wiener Neustadt wurde sie der I./JG 27 überstellt. Am 29. Mai 1944 wurde sie bei Melk, etwa 50 Kilometer westlich von Wien, abgeschossen. Ihr Pilot, Leutnant Friedrich Wilhelm Schulte, überlebte. Er galt später nach einem Einsatz an der Westfront als vermisst.

Die Bf 109 G-6 wird der fünfte flugfähige Jäger aus der Ära des Zweiten Weltkriegs in der Flotte der Air Fighter Academy im Hangar 10 am Flugplatz Heringsdorf sein. Sie verspricht, ein weiterer Besuchermagnet der Sammlung auf der Insel Usedom zu werden Bisher zeigen dort neben weiteren Oldtimern bereits ein spanischer Bf-109-Lizenzbau HA-1112-M1L Buchon sowie eine Supermarine SpitfireT.9, eine North American P-51D Mustang und eine Jakowlew Jak-9UM die Jägerentwicklungen der 30er und 40er Jahre. Nicht nur in der gut gemachten Ausstellung kann man ihnen nahekommen. Immer wieder sind die wertvollen Oldtimer auch am Himmel über Usedom zu erleben.



Weitere interessante Inhalte
Messerschmitts Projekt Me 408 Mit 700 km/h von Haus zu Haus

10.12.2018 - Es sollte kein Wunschtraum mehr bleiben, mit 700 km/h von Haus zu Haus zu fliegen. Professor Willy Messerschmitt projektierte Mitte der 60er Jahre den "Roto-Jet" Me 408, der wirtschaftlicher als alle … weiter

Innovation oder Sackgasse Testreihen mit der Messerschmitt Bf 109

30.11.2018 - Immer wieder wurden mit Messerschmitt Bf 109 als Erprobungsträgern mögliche Innovationen für den Jäger oder auch andere Flugzeuge untersucht. In unserem Archiv stießen wir auf drei besonders … weiter

Abfangjäger mit Raketenantrieb Me 163 - Heimkehr eines Raketenjägers

29.11.2018 - Im Juli 1965 wurde im Rahmen einer Feierstunde eines der seltensten Flugzeuge, ein Raketenjäger vom Typ Me 163 B Komet, der Luftfahrtabteilung des Deutschen Museums in München übergeben. … weiter

Zweiter Weltkrieg Taktiken und Technik der Nachtjäger

28.11.2018 - Vom Aufspüren nach Sicht bis hin zur elektronischen Führung der Nachtjäger bis auf wenige Meter an die Gegner heran: Die Nachtjagd nahm im Laufe des Zweiten Weltkriegs eine rasante Entwicklung. Und … weiter

Im Detail Messerschmitt Me 262

27.11.2018 - Die Messerschmitt Me 262 gehört zu den bahnbrechenden Entwürfen im Flugzeugbau: blitzschnell, schwer bewaffnet und in zahlreichen Versionen und Varianten wurde der Jagdbomber für die Luftwaffe … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190