29.11.2011
Klassiker der Luftfahrt

Australische F-111 auf MülldeponieF-111 der RAAF endeten auf der Mülldeponie

Nach mehrmonatiger Vorbereitung hat das australische Bau- und Entsorgungsunternehmen Thiess in der vorletzten Novemberwoche 23 ausgediente F-111 der Royal Australian Air Force (RAAF) entsorgt.

F-111 auf Mülldeponie

 

 

In der „Swanbank“ Mülldeponie – einem ehemaligen Tagebau nahe Ipswich, Queensland – wurden die Flugzeugzellen mit Autokränen aufgereiht. Anschließend schoben Radlader und Planierraupen eine dicke Erdschicht darüber. Damit endete ein Kapitel in der Geschichte der RAAF, das 1973 mit dem Kauf von F-111C in den USA begonnen hatte. Als Grund für die ungewöhnliche Entsorgungsmaßnahme wurden die Bedingungen der „United States Government's International Traffic in Arms Regulations” sowie das asbesthaltige Material angeführt.




Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury