20.12.2013
Klassiker der Luftfahrt

"Candy-Bomber" Gail HalvorsenMit 93 Jahren immer noch aktiv

Mit dem Abwurf von Süßigkeiten für die Kinder in der eingeschlossenen Stadt erwarb sich der Pilot Gail Halvorsen während der Berliner Luftbrücke Weltruhm. Auch heute noch, mit 93 Jahren, ist der "Candy-Bomber" aktiv.

Candy-Bomber Gail Halvorsen

Gail Halvorsen: Bis heute erinnert der "Candy-Bomber" an vielen Orten der Welt an die Berliner Luftbrücke und an den Wert der Freiheit. Foto: US Air Force  

 

Gail Halvorsen, der "Candy Bomber", erinnert auch im hohen Alter noch an die Berliner Luftbrücke 1948. Damals warf er als Erster Pilot beim Anflug auf den Flughafen Tempelhof Süßigkeiten für die Berliner Kinder aus seiner DC-3 ab. Daraus organisierte er eine riesenhafte Aktion, bei der tausende kleine Fallschirme mit Süßigkeiten von Freiwilligen in den USA gebastelt wurden, die über Berlin abgeworfen wurden und den Kindern in der eingeschlossenen Stadt Freude brachten.

DC-3 Candy-Abwurf

Erst jüngst warf Halvorsen während einer Airhow im texanischen Hondo wieder seine Fallschirme mit Süßigkeiten daran ab. Foto: US Air Force  

 

Nicht zuletzt deshalb ist der sympatische und rüstige Senior auch heute noch, 65 Jahre nach der Luftbrücke, ein gern gesehener Gast in Berlin und bei Airshows vor allem in den USA. Unermüdlich erinnert er dabei an die Berliner Luftbrücke und daran, wie wertvoll die Freiheit für die Menschen ist. Zuletzt war er am 9. November wieder bei einer Airshow im texanischen Hondo in dieser Mission unterwegs. Und wieder begeisterte er die Zuschauer.

Candy Bomber begeistert Kinder

Bis heute haben Halvorsens Abwürfe nichts an Faszination für die Kinder, aber auch für Erwachsene, verloren. Foto: US Air Force  

 

Kinder und Erwachsene sammelten eifrig die von Halvorsen abgeworfen Candy-Fallschirme auf. Unter den Besuchern war auch die gebürtige Berlinerin Heike Jackson, die schon als Kind die von Halvorsen abgeworfene Schokolade gesammelt hatte.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Flugzeugsammlung Fliegerhorst Oceana in Virgina

11.11.2017 - Der Fliegerhorst Oceana bei Virginia Beach in den USA unterhält eine interessante Sammlung von seltenen historischen Flugzeugen der US Navy. … weiter

Palmdale Flugzeugsammlung Joe Davies Heritage Airpark

09.11.2017 - Kaum 50 Kilometer Luftlinie von der Edwards AFB entfernt liegt der Air Force Plant 42. Auf dem seit 1940 genutzten Flugplatzgelände wurden die Space Shuttles, die TriStar und der B-1-Bomber gebaut. An … weiter

Der erste Navy-Jet McDonnell FH-1 Phantom

03.11.2017 - Mit der Phantom startete die US Navy 1947 ins Jetzeitalter. Für McDonnell sicherte der Auftrag das Überleben nach dem Zweiten Weltkrieg und schuf die Basis für schnell folgende Muster wie die F2H … weiter

Patriots-Point-Museum in Charleston Die Zeitmaschine: Museums-Flugzeugträger USS „Yorktown”

03.11.2017 - Seit mehr als 40 Jahren ist die „Yorktown“ das Markenzeichen der Hafengegend von Charleston. Der Flugzeugträger bietet vielfältige Besichtigungsbereiche sowie zahlreiche Flugzeuge und Hubschrauber. … weiter

Streifzug durch die Luftfahrt Aviodrome im niederländischen Lelystad

02.11.2017 - Luftfahrtgeschichte spannend, ideenreich und in einem attraktiven Rahmen präsentiert: Das Aviodrome am Flugplatz Lelystad vermittelt über 100 Jahre niederländische Luftfahrt auf beispielhafte Art. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44