04.06.2012
Klassiker der Luftfahrt

North American Rockwell OV-10B 99+18 Bronco über dem Schwarzwald

Die North American Rockwell OV-10B 99+18 fliegt wieder. Seit 1991 war der ehemalige Zielschlepper der Luftwaffe im Internationalen Luftfahrtmuseum in Schwenningen am Neckar ausgestellt. Nach einem Jahr Vorbereitung hat der German Wing der OV-10-Bronco-Association die 99+18 am 26. Mai wieder in die Luft gebracht.

North American Rockwell OV-10B 99+18

Zukünftig wird die 99+18 wieder öfter im Flug zu sehen sein. Bild: Bronco Demo Team  

 

Am 29. Mai 2012 fand eine Abschiedsfeier im Internationalen Luftfahrtmuseum statt, anschließend flog die 99+18 zum belgischen Flughafen Wevelgem, wo sie zukünftig stationiert sein wird. Zunächst ist jedoch ein Flug nach Großbritannien geplant. Dort sitzt ihr neuer Eigner, die Invicta Aviation Ltd. von Tony De Bruyn. Ihr gehören zwei weitere, in Wevelgem stationierte Broncos, von denen eine derzeit in Duxford überholt wird. In Großbritannien werden voraussichtlich auch die nötigen Restaurierungsarbeiten an der 99+18 durchgeführt. Anschließend wird das Bronco Demo Team die 99+18 auf Airshows in Europa präsentieren. Weitere Informationen über den German Wing der OV-10-Bronco-Association und das 2010 gegründete Demo Team finden Sie hier.

Mehr zum Thema:
JR
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg