05.07.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bristol 171 Sycamore für die Flying Bulls

Auf der Suche nach einzigartigen Schätzen der Luftfahrt-Historie sind die Flying Bulls erneut fündig geworden. Seit neuestem bereichert eine Bristol 171 Sycamore die Sammlung im Hangar-8 in Salzburg.

Bristol 171 Sycamore

Die einzige noch fliegende Bristol 171 Sycamore ist jetzt bei den Fying Bulls in Salzburg beheimatet. Foto und ©: Flying Bulls  

 

Der fünfsitzige Hubschrauber ist laut Flying Bulls die einzige Sycamore weltweit, die noch flugfähig ist. Sie stammt aus dem Jahr 1957 und flog bis 1969 bei der Bundeswehr. Zuletzt war sie im Besitz eines schweizerischen Weingutbesitzers, der über die Jahre auch einen erheblichen Bestand an Ersatzteilen zusammengetragen hatte.

Die drei Hauptrotorblätter sind aus Ahornholz und zur Hangarierung  nach hinten klappbar. Als Antrieb dient ein waagerecht liegend eingebauter Alvis-Leonides-Neun-Zylinder-Sternmotor mit 550 PS. Nach Konstruktionsplänen des aus Österreich stammenden Raoul Hafner wurde die Bristol 171 Ende des Zweiten Weltkriegs in England entwickelt. Als Fünfsitzer flog sie 1949 zum ersten Mal. Die Sycamore gilt mit ihrem großen Rotorkreis (14,80 m) als nicht einfach zu fliegender Hubschrauber.

Für Blacky Schwarz, Chefpilot der Flying Bulls, ist das eine fliegerische Herausforderung. Er musste sich vor dem ersten Flug Anfang Juli in Salzburg ganz allein mit der sehr eigenwilligen Charakteristik des Hubschraubers vertraut machen. Es gibt keinen lizensierten Sycamore-Piloten mehr, der ihm als Einweiser hätte zur Seite stehen können.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Die Anfänge der deutschen Heeresflieger

23.02.2018 - Die Aufgabenschwerpunkte der Heeresflieger wechselten im Lauf ihrer Geschichte. Zu Beginn standen Aufklärung und Verbindung im Vordergrund. Dementsprechend wurden zunächst Leichthubschrauber und ein … weiter

Europas größtes Luftfahrtmuseum Musée de l'Air et de l'Espace

23.02.2018 - Das Musée de l’Air et de l’Espace in Paris ist eine Ikone in der Museumslandschaft. Kein anderes europäisches Museum bietet einen so umfangreichen Blick auf die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt. … weiter

Vor 73 Jahren Sea Vampire als erstes Strahlflugzeug auf einem Flugzeugträger gelandet

23.02.2018 - Am 3. Dezember 1945 setzte Navy Testpilot Eric Brown zur ersten Landung eines Strahlflugzeugs auf einem Trägerdeck an. Extra dafür wurde die Vampire mit um 40 Prozent vergrößerten Landeklappen und … weiter

Tierische Begleiter Fliegende Maskottchen

22.02.2018 - Während des Zweiten Weltkriegs hielten sich fliegende Besatzungen viele unterschiedliche Haustiere auf ihren Basen. Sei es nun ein Raubtierjunges bei Jagdgeschwadern der Luftwaffe, Hunde bei der RAF … weiter

Der Bomber, der ein Jäger war Die Do 335 war Deutschlands schnellster Propellerjäger

22.02.2018 - Die Dornier Do 335 war eines der außergewöhnlichsten Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs. Sie bot über­ragende Flug­leistungen, kam allerdings nicht mehr zum Einsatz. Nach dem Krieg wurden die erbeuteten … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury