21.01.2010
Klassiker der Luftfahrt

Ausstellung BrunnthalAusstellung zum Feldflugplatz Brunnthal

Unter dem Motto "Feldflugplatz Brunnthal - Ausweich- und Schattenplatz im Landkreis München 1944-1945" soll eine kleine Ausstellung die Bedeutung und den Aufbau des Landeplatzes zeigen.

Nach Angaben der Organisatoren Norbert Loy, Versicherungsfachmann aus
Brunnthal/Otterloh, sowie Matthias Hundt, Fotograf aus Dorsten, ist die Ausstellung am 27. Februar zunächst in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Brunnthal zu sehen.

Die Schau ist von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Abgerundet wird die Ausstellung nach Angaben der Organisatoren mit einem Vortrag über den Feldflugplatz, sowie dessen Aufgaben und Anlagen im Einzelnen, sowie die damaligen Gegebenheiten in Brunnthal und Umgebung.

In mehrjähriger Kleinarbeit wurden von den Organisatoren, welche sich hobbymäßig mit der Heimatforschung und Luftfahrthistorie beschäftigen, umfangreiche Dokumente sowie viele unveröffentlichte Fotoaufnahmen aus dieser Zeit zusammengetragen.

Neben vielen bisher unbekannten S/W-Fotos, welche größtenteils von US-Soldaten im Sommer 1945 aufgenommen wurden, sind auch einige detaillierte Luftaufnahmen aus dem Zeitraum April 1945 bis Sommer 1946 zu sehen. Dokumente verschiedenster Art aus alliierten und deutschen Archiven werden gezeigt, unter anderem sind Einsatzberichte alliierter Piloten zu lesen, welche den Feldflugplatz und die naheliegende Autobahn im April 1945 gleich mehrfach angriffen.

Neben weiteren Dokumenten von den ersten Planungsschritten, der Nutzung bis zur Verschrottung der letzten Flugzeuge im Jahr 1946, sind auch einige Relikte und Ausstellungsstücke sowie Funde der Luftwaffe zu sehen.

Im Anschluss an dieser Ausstellung wird das gezeigte Material in das Gemeindehaus Brunnthal umziehen und dort noch für ca. 2-3 Wochen innerhalb der normalen Öffnungszeiten zu sehen sein, hißt es von den Organisatoren.

"Besonders würden wir uns über den Besuch von Zeitzeugen freuen, die ihre Erlebnisse aus jenen Tagen und im speziellen über den Flugplatz beisteuern könnten. Sehr gerne freuen wir uns noch über ergänzendes Material aus Ihren Fotoalben oder Hinterlassenschaften", erklären die beiden Macher der Ausstellung.

Nach Abschluss der Ausstellung sollen alle Informationen und Hinweise auf den aktuellen Wissensstand gebracht werden und zum späteren Zeitpunkt ist dann die Veröffentlichung aller Fotos und Dokumente als Buch geplant.

Mehr zum Thema:
HS
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44