21.01.2012
Klassiker der Luftfahrt

Ankündigung aerokurier iPad App 2012aerokurier jetzt auf dem iPad

Seit dem 21. Januar gibt es den aerokurier, die Schwesterzeitschrift von Klassiker der Luftfahrt, als App für das iPad.

Apples iPad ist bei Piloten weit verbreitet. Mit dem Tablet-PC hat der Computerhersteller aus Kalifornien eine neue Kategorie an tragbaren Digitalgeräten definiert, die auch rund ums Fliegen nützliche Anwen-dungen bietet. Selbst im professionellen Bereich, wie zum Beispiel bei Airlines, hat das iPad im Cockpit Einzug gehalten. Statt sperriger Pilotenkoffer mit dicken Handbüchern und Navigationsunterlagen gibt es alle Unterlagen kompakt in digitaler Form auf dem hand-lichen Tablet-PC. Neben einfachen Rechenprogrammen für die Luftfahrt bietet der virtuelle App-Store, in dem man Anwendungen für das iPad kaufen kann, auch komplexere Apps wie Flugplanungsprogramme, Prüfungsvorbereitungssoftware oder gar komplette Navigationspro-gramme. Und nun gibt es auch die Schwesterzeitschrift von Klassiker der Luftafhrt, den aerokurier, in digitaler Form fürs iPad. Die aerokurier-App ist für die Nutzung auf dem iPad/iPad2 des optimiert.
Die erste App-Ausgabe besteht aus einer kostenlosen Leseprobe mit ausgewählten Beiträgen, ab der Februar-Ausgabe, die seit dem 21. Januar im App-Store erhältlich ist, wird der komplette redaktionelle Inhalt der aerokurier-Ausgabe 2/2012 in der App abgebildet. Zusätzlich erhalten die iPad-App-Nutzer einen automatischen RSS-Feed der News von der aerokurier-Website, so dass in der App immer die aktuellsten Neuheiten aus der Welt der Allgemeinen Luftfahrt, der Business Aviation und des Luftsports auf dem iPad zu finden sind. Die gemeinsame Fotocommunity von Klassiker der Luftfahrt, aerokurier und FLUG REVUE ist ebenfalls mit einem eigenen Bereich in der App vertreten. Hier finden Sie die aktuellsten Spotter-Fotos von Flugzeugen und Hubschraubern aus aller Welt.
Die aerokurier-iPad-App unterscheidet sich von anderen Zeitschriften-Apps dadurch, dass sie nicht die Seiten aus dem Heft einfach ins digitale Format überträgt, sondern vielmehr die technologischen Möglichkeiten nutzt, die der Tablet-PC bietet. Sie blättern durch die App also nicht wie Sie durch eine Zeitschrift blättern, sondern haben eine eigene, sehr intuitiv zu bedienende Darstellung der redaktionellen Inhalte des aktuellen Heftes, angepasst auf die Bedürfnisse von iPad-Nutzern.
Dazu gehört selbstverständlich eine unterschiedliche Darstellung der einzelnen Beiträge im Hoch- und Querformat, Buttons für das direkte Aufrufen von zusätzlichen Inhalten wie Bonus-Bilderstrecken, Videos und animierten Illustrationen, sowie die Möglichkeit, in Bilder hinein zu zoomen. Eine Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand hilft beim schnellen Auffinden der Rubriken sowie der darin enthaltenen gewünschten Inhalte.
Bei der Programmierung der aerokurier-App haben die Spezialisten darauf geachtet, dass zwar alle redaktionellen Inhalte des Heftes plus zusätzliche Bilder und Videos abgebildet werden, dass aber gleichzeitig möglichst wenig Speicherplatz auf dem Tablet-PC in Anspruch genommen wird. Das verkürzt nicht nur die Downloadzeit der App, sondern schont auch die knappen Speicherressourcen auf dem Tablet-PC. Alle Inhalte der aerokurier-iPad-App sind digital durchsuchbar, so dass Sie direkt das finden, was Sie im aerokurier suchen. Diese Funktion wird kontinuierlich ausgebaut, so dass sich alle Ausgaben der aerokurier-App im Laufe der Zeit zu einem digitalen Kompendium geballten Luftfahrtwissens addieren. 

Wir haben eine Support-Stelle eingerichtet, für den Fall, dass es einmal Probleme mit der iPad-App geben sollte. Sie erreichen sie unter der E-Mail-Adresse app-support@aerokurier.de

 

Mehr zum Thema:
VKT
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg