22.06.2015
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 26/2015F+W C-3605

Die C-3605 ist die letzte Evolutionsstufe eines vom Eidgenössischen Flugzeugwerk (F+W) in Emmen als Fernaufklärer und Erdkampfflugzeug konzipierten Zweisitzers. Ihr markantes Äußeres verdankt sie dem späteren Einbau einer Propellerturbine.

F+W C-3605

F+W C-3605. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Konzipiert ab Mitte der 1930er Jahre, sollte das Flugzeug die Flotte der Schweizer Luftwaffe ergänzen, die bis dahin aus ausländischen Mustern wie Morane D-3801 oder Bf 109 bestand. Mit der Version C-3603-1 lief im Jahr 1942 schließlich die Serienproduktion an. Als nach Kriegsende auch in der Schweiz das Jet-Zeitalter anbrach, übernahm die de Havilland DH-100 Vampire die Rolle der C-3603 als Kampfflugzeug. Die verbliebenen C-3603 wurden entwaffnet und für den Einsatz als Zielschlepper für die Flugabwehr umgebaut.

Mitte der 1960er Jahre konnten die betagten Hispano-Suiza-Motoren ihre Alterserscheinungen nicht länger verbergen. F+W Emmen rüstete daraufhin eines der Flugzeuge auf eine Propellerturbine um. So erhielt die C-3603, die im Zuge des Umbaus in C-3605 umbenannt wurde, ihre um 1,80 m verlängerte Nase. Ein 20-stündiges Testprogramm im September 1968 bescheinigte der C-3605 anständige Flugeigenschaften. Kurze Zeit später segnete das Schweizer Parlament den Umbau von 23 C-3603 ab. Als schließlich auch die Turbinen ihre technischen Zipperlein zeigten, läutete die Schweiz am 12. Dezember 1987 das Ende der C-36-Ära ein. Heute fliegen weltweit nur noch zwei Exemplare.



Weitere interessante Inhalte
Flugplatzmuseum Cottbus Tupolew Tu-134 eingetroffen

23.10.2017 - Nach acht Monaten ist es vollbracht und das Flugplatzmuseum Cottbus konnte am 17. Oktober 2017 sein neustes Ausstellungsstück, eine Tupolew Tu-134, in Empfang nehmen. Vorausgegangen waren Hunderte von … weiter

Vom Langstreckenaufklärer zum Verkehrsflugzeug Republic XF-12 Rainbow

23.10.2017 - Die XF-12 von Republic war eines der aerodynamisch ausgefeiltesten Flugzeuge der Propellerära. Sie wurde während des Zweiten Weltkriegs als viermotoriger Aufklärer konzipiert, doch flog sie erst nach … weiter

Deutscher Jäger Flugfähige Messerschmitt Bf 109

23.10.2017 - Einst wurden über 33 000 Bf 109 gebaut, doch heute gehört der legendäre Jäger der Luftwaffe zu den wahren Raritäten am Himmel. Selbst wenn man die spanischen Lizenzbauten mit Merlin-Motor … weiter

Umfangreiche Sammlung in der Touristenregion Dänemarks Flymuseum

20.10.2017 - Auf über 7000 Quadratmetern zeigt das „fliegende“ Museum am Flugplatz Stauning 50 dänische und ausländische Flugzeuge. Unter den Exponaten sind Stücke aus dänischer Fertigung wie die KZ I, von der es … weiter

Der erste V-Bomber der Royal Air Force Vickers Valiant: Der Vorreiter

19.10.2017 - Als erster Vertreter der berühmten britischen V-Bomber steht die Vickers Valiant noch heute im Schatten ihrer spektakulären Brüder Victor und Vulcan. Dabei vollbrachte das Vickers-Produkt viele … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44