06.06.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 23/2016Fokker B.IV

Die Fokker B.IV entstand in den 20er Jahren. Ziel war von Beginn an, das Flugboot vor allem in den USA zu vermarkten.

Fokker B.IV

Sechs Passagieren bot die Fokker B.IV/F.11 Platz. Doch Fokker gelang es nicht, ausreichend Kunden für das einmotorige Flugboot zu finden. Foto: KL-Dokumentation  

 

Mit der B.IV verfolgte Fokker die Idee einer luxuriösen „Air Yacht“. Das Flugboot wurde mit einem Aluminiumrumpf ausgelegt. Den Antrieb besorgte ein Pratt & Whitney Hornet mit 525 PS (389 kW). Sechs Passagiere fanden komfortabel Platz. Im Jahr 1928 flog erstmals ein Protoyp, der auf der Fokker B.III basierte. Danach wurde das Flugzeug jedoch nochmals stark modifiziert. Fokker America, die US-Tochter der niederländischen Fokker-Werke orderte zunächst 20 Exemplare. Mangels Kapazitäten in den USA wurden die Rümpfe in den Niederlanden gefertigt. Der Bau der Flügel und die Endmontage erfolgten in Amerika. Das Flugboot flog hier unter der Bezeichnung Fokker F.11. Jedoch blieb das Kundenecho gering. Es gelang nicht, das Flugboot in wirtschaftlich tragfähigen Stückzahlen zu verkaufen. Nach dem Bau von sechs Serienflugzeugen stoppte Fokker deshalb die Produktion. Das USAAC testete zwar noch ein Exemplar hinsichtlich einer militärischen Verwendung, zeigte aber nach der Erprobung ebenfalls kein Interesse an einem Kauf.

Über den Verbleib der wenigen gefertigten Fokker ist wenig bekannt. In den 70er Jahren wurde der Rumpf einer 1935 in der kanadischen Wildnis verunglückten Fokker F.11 geborgen. Er befindet sich heute im Depot des Aviodrome im niederländischen Lelystad.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Flugzeuge des Ersten Weltkriegs Stampe & Vertongen Museum in Antwerpen

20.11.2017 - Der belgische Flugzeughersteller Stampe & Vertongen wurde vor allem durch seine Stampe SV4 bekannt. Am Flughafen Antwerpen hält ein kleines Museum die Erinnerung an diese Firma wach. Doch neben … weiter

Regionalflugzeug Fokker F.27 Friendship

18.11.2017 - Vor über 60 Jahren startete die Fokker F.27 zu ihrem Erstflug. Nach kurzer Durststrecke entwickelte sich die als Nachfolger der DC-3 entworfene Friendship zu einem der erfolgreichsten … weiter

Senkrechtstarter-Versuchsflugzeug VFW-Fokker VAK 191 B

14.11.2017 - In den 50er und 60er Jahren arbeiteten die deutschen Luftfahrtfirmen ambitioniert an Senkrechtstartern. VFW-Fokker in Bremen sollte mit der VAK 191 B den Nachfolger der Fiat G.91 entwickeln. Noch vor … weiter

Britische Meilensteine Science Museum London

13.11.2017 - Im Herzen Londons präsentiert das Science Museum eine eindrucksvolle Sammlung seltener Flugzeuge. Hier finden sich unter anderem die Vickers Vimy, mit der die erste Atlantiküberquerung gelungen ist, … weiter

Fotodokumente 2. Internationaler Luftfahrtsalon Brüssel 1939

02.11.2017 - Zur letzten internationalen Messe vor dem Kriegsausbruch traf sich die Luftfahrtindustrie vom 8. bis 23. Juli 1939 in der Jahrhunderthalle des ehemaligen Brüsseler Weltausstellungsgeländes. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44