05.09.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 36/2016Douglas DC-2

Die Douglas DC-2 war die kleinere Vorgängerin der DC-3. Sie entstand bereits nach dem Grundkonzept ihrer später so berühmt gewordenen Nachfolgerin.

Bild der Woche Douglas DC-2

Die niederländische KLM setzte als erste Fluggesellschaft außerhalb der USA die DC-2 ein. Fokker fertigte die Flugzeuge für die europäischen Kunden. Foto: KL-Dokumentation  

 

Douglas entwickelte die DC-2 in der ersten Hälfte der 30er nach einer Forderung der TWA. Zugleich sollte sie gegen die Boeing 247 konkurrieren, die damals bei American Airlines flog. Als Prototyp der DC-2 kann die DC-1 gelten, die am 1. Juli 1933 zum ersten Mal flog, jedoch zu wenig Passagierkapazität und zu schwache Motoren hatte. Die DC-2, von der TWA zunächst 20 Exemplare orderte, konnte 14 Passagiere aufnehmen und wurde mit zwei jeweils 710 PS (529 kW) starken Wright-Cyclone-Sternmotoren ausgerüstet. Am 11. Mai 1934 startete sie zum Erstflug. Das neue Ganzmetallflugzeug schlug sehr gut ein. Einen Monat nach dem Erstflug lagen bereits 75 Bestellungen von Fluggesellschaften in den USA und aus Übersee vor. Als erste ausländische Gesellschaft erhielt die niederländische KLM im Herbst 1934 die DC-2. Zuvor hatte schon Fokker eine Montagelizenz erworben und fertigte die DC-2 für europäische Käufer, zu denen unter anderem die Lufthansa gehörte. Neben Fluggesellschaften verwendeten auch die US Navy und das USAAC das neue Flugzeug. Insgesamt produzierten Douglas und Fokker knapp 160 dieser Flugzeuge. Zeitweilig verließ alle drei Tage eine neue DC-2 die Douglas-Montagehalle.

Bei allem Erfolg verlangten die Fluggesellschaften jedoch schnell nach einem größeren Flugzeug. Schon im Dezember 1935 kam erstmals der Prototyp der DC-3 in die Luft, die doppelt so viele Passagiere wie ihre Vorgängerin aufnehmen konnte. Heute gibt es nur noch wenige DC-2. Zwei befinden sich beim niederländischen Aviodrome in Lelystad. Eine davon, die „Uiver“, wird immer noch für Rundflüge eingesetzt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Museum Farmingdale American Airpower Museum

12.11.2017 - In einem der letzten noch erhaltenen Gebäude des historischen Republic-Werks auf Long Island findet sich eine interessante Sammlung von flugfähigen Warbirds. … weiter

Palmdale Flugzeugsammlung Joe Davies Heritage Airpark

09.11.2017 - Kaum 50 Kilometer Luftlinie von der Edwards AFB entfernt liegt der Air Force Plant 42. Auf dem seit 1940 genutzten Flugplatzgelände wurden die Space Shuttles, die TriStar und der B-1-Bomber gebaut. An … weiter

Wegbereiter der elektronischen Kampfführung Douglas B-66 Destroyer

06.11.2017 - Unter Zeitdruck arbeitete Douglas das für die US Navy bestimmte schwere Trägerflugzeug AD3 zur B-66 um. Seine eigentliche Rolle fand der atomwaffenfähige leichte Bomber in der Aufklärung und Störung … weiter

Fotodokumente Aufbaujahre – Flugzeuge der jungen Bundesluftwaffe

26.10.2017 - Im September 1956 erhielt die Luftwaffe ihre ersten Flugzeuge: eine Lockheed T-33A, eine Harvard Mk. IV und eine Piper L-18. Die Schul- und Trainingsflugzeuge standen am Anfang der aufregenden … weiter

Fotodokumente Neustart der Luftwaffe nach dem Krieg

28.09.2017 - 1956 erfolgte die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik. Elf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Deutschland wieder eine Luftwaffe. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44