03.10.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 40/2016Curtiss P-40 Warhawk in der Aleuten-Kampagne

Unser Bild der Woche von der Wartung von Curtiss P-40 ist ein Dokument aus einem der entlegensten Kampfgebiete des Zweiten Weltkriegs, den Aleuten-Inseln südlich des Beringmeers.

Curtiss P-40 Warhawk Aleuten-Kampagne

Wartung von Curtiss P-40 Warhawk auf der abgelegenen Aleuten-Insel Amchitka. Sie wurden in der Aleuten-Kampagne gegen japanische Bomber und Angriffe auf Bodenstellungen eingesetzt. Foto und Copyright: USAF  

 

Die zu Alaska gehörenden Aleuten-Inseln, die das Beringmeer im Süden begrenzen, galten sowohl den Amerikanern als auch den Japanern im Pazifikkrieg als wichtige strategische Punkte. Von hier aus wollten die Japaner mit mehreren Stützpunten ihre Nordflanke schützen und die US-Versorgungsrouten im nördlichen Pazifik stören. Im Juni 1942 besetzten sie unter anderem die Insel Kiska in den westlichen Aleuten. Es dauerte über ein Jahr, bis die US-Luftwaffe die Japaner wieder von dort vertreiben konnte.

Dazu bauten US-Truppen ab Januar 1943 auf der nur etwa 100 Kilometer südöstlich von Kiska gelegenen Insel Amchitka unter schwierigsten Umständen und heftigen Angriffen durch japanische Bomber eine Basis auf. Am 16. Februar war eine erste Piste planiert und die ersten Curtiss P-40 Warhawk, kurz darauf auch P-38 Lightning des 18th Fighter Squadron konnten einfliegen. In der Folge kamen mehrere Jäger- und Bomber-Squadrons hinzu. Von Amchitka aus wurden vor allem Angriffe auf die japanischen Stellungen auf Kiska, aber auch anderen Aleuteninseln geflogen.

Im August 1943 konnten US-Truppen Kiska ohne Gegenwehr einnehmen. Die Japaner hatten die Insel unter dem Druck der Luftangriffe und im Schutz schlechter Wetterbedingungen kurz zuvor bereits evakuiert. Unser Bild der Woche entstand im Oktober 1943 auf der Amchitka Air Base, als die Aleuten-Kampagne schon erfolgreich beendet war.



Weitere interessante Inhalte
Vom Langstreckenaufklärer zum Verkehrsflugzeug Republic XF-12 Rainbow

23.10.2017 - Die XF-12 von Republic war eines der aerodynamisch ausgefeiltesten Flugzeuge der Propellerära. Sie wurde während des Zweiten Weltkriegs als viermotoriger Aufklärer konzipiert, doch flog sie erst nach … weiter

Deutscher Jäger Flugfähige Messerschmitt Bf 109

23.10.2017 - Einst wurden über 33 000 Bf 109 gebaut, doch heute gehört der legendäre Jäger der Luftwaffe zu den wahren Raritäten am Himmel. Selbst wenn man die spanischen Lizenzbauten mit Merlin-Motor … weiter

Umfangreiche Sammlung in der Touristenregion Dänemarks Flymuseum

20.10.2017 - Auf über 7000 Quadratmetern zeigt das „fliegende“ Museum am Flugplatz Stauning 50 dänische und ausländische Flugzeuge. Unter den Exponaten sind Stücke aus dänischer Fertigung wie die KZ I, von der es … weiter

Der erste V-Bomber der Royal Air Force Vickers Valiant: Der Vorreiter

19.10.2017 - Als erster Vertreter der berühmten britischen V-Bomber steht die Vickers Valiant noch heute im Schatten ihrer spektakulären Brüder Victor und Vulcan. Dabei vollbrachte das Vickers-Produkt viele … weiter

Legendäre Wüstenflotte Pima Air & Space Museum

19.10.2017 - Mit über 300 Flugzeugen und Hubschraubern ist das Pima Air & Space Museum in Tucson, Arizona, eines der größten Luftfahrtmuseen der Welt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44