01.02.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 05/2016Convair NC-131H TIFS

Als die U.S. Air Force Ende der 1960er Jahre das Flugverhalten geplanter Flugzeuge erforschen wollte, griff sie zu einem ungewöhnlichen Mittel. Der Total In-Flight Simulator bot die Möglichkeit Entwürfe noch vor dem Bau der teuren Prototypen zu studieren.

Convair NC-131H TIFS

Die Convair NC-131H Total In-Flight Simulator. Foto und Copyright: U.S. Air Force / Ken LaRock  

 

Die Ingenieure von Cornell Aeronautical Laboratory schlugen der U.S. Air Force Ende der 1960er Jahre etwas Ungewöhnliches vor. Eine Convair NC-131H wurde zum Total In-Flight Simulator, kurz TIFS, umgebaut. Der fliegende Flugsimulator machte es möglich neue Flugzeuge vor dem Bau kostenintensiver Prototypen zu untersuchen.

Dazu wurde das Transportflugzeug Convair C-131B Samaritan einer Vielzahl von Änderungen unterzogen.  Darunter auch der Einbau von moderneren Turboprop Triebwerken. Die wohl auffälligste Veränderung war das zweite Cockpit am Bug. Es konnte zwischen zwei verschiedenen Nasen gewechselt werden, wobei mit der Ersten die Flugeigenschaften verschiedener Muster simuliert wurden. Der Bordcomputer sorgte für unterschiedliche Szenarien. Die beiden Piloten in der angesetzten Nase wurden von zwei Sicherheitspiloten im Flugzeug überwacht. Sie konnten bei Problemen in den Flug eingreifen. 

Zum Avioniktest konnte die zweite mit Radar und Infrarotkameras ausgestattete Nase montiert werden. Bei den Testflügen wurden sehr hilfreiche Informationen für die Entwicklung von Großflugzeugen gewonnen.

Simulationen wurden unter anderen für die B1 Lancer, B-2 Spirit oder das Space Shuttle geflogen. 

Der TIFS steht heute im National Museum of the US Air Force in Dayton/Ohio.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente North American XB-70 - Der schnellste Bomber der Welt

23.11.2017 - Noch heute wirkt die XB-70 Valkyrie von North American wie eine Flugmaschine aus einer anderen Zeit – riesig, elegant und futuristisch. … weiter

Transportflugzeug Curtiss C-46 Commando – großer Bruder der DC-3

19.11.2017 - Die robuste Curtiss Commando war im Zweiten Weltkrieg der stärkste zweimotorige Transporter der USA, der bei der Zuladung und den Höhenleistungen sogar die Douglas DC-3 beziehungsweise C-47 schlug. … weiter

Die "Parasiten"-Programme der USAF Bomber mit Anhang

17.11.2017 - Aufgrund der Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg wollten die US-Luftstreitkräfte ihre neuen Langstreckenbomber nicht ohne Eskorte fliegen lassen. Was lag da näher, als die Jäger einfach direkt an die … weiter

Picknick zwischen Jets und Raketen Air Power Park

07.11.2017 - Kampfflugzeuge in einem Park mit Kinderspielplatz und Picknickfläche? Das gibt es wohl nur in den USA, besser gesagt in Hampton, Virginia. … weiter

Canberra made in USA Martin B-57 - Lizenzbau und Weiterentwicklung in Baltimore

05.11.2017 - Ursprünglich als schnelle Lösung für den Koreakrieg gedacht, kam die B-57 letztlich erst in Vietnam zum Einsatz. Martin entwickelte den englischen Bomber mit neuem Cockpit weiter und baute auch eine … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44