16.09.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 38/2013: Stinson L-5 SentinelBild der Woche: Stinson L-5 Sentinel

Die Stinson L-5 diente während des Zweiten Weltkriegs und noch lange danach der US-Luftwaffe und den Marines als schier unverwüstliches Verbindungs- und Rettungsflugzeug. Auch als Nahaufklärer und Feuerleitflugzeug bewährte sich der Hochdecker.

Stinson L-5 Sentinel

Bei der Sanitätsversion der Stinson L-5 Sentinel konnte die rechte Rumpfseitenwand zur Aufnahme einer Trage aufgeklappt werden. Foto und Copyright: USAF  

 

Sie ist heute nicht mehr so bekannt, wie die leichtere Piper L-4 Grashopper. Doch ab 1942 flogen Stinson L-5 Sentinel auf allen Kriegsschauplätzen des Zweiten Weltkriegs. Über 4000 Exemplare baute Stinson, eine Tochter von Vultee. Ausgangspunkt  der L-5 war die zivile Stinson 105 Voyager aus den späten 30er Jahren. Die militärische Version war prinzipiell mit einem bespannten Stahlrohrgitterrumpf und Flügeln überwiegend in Holzbauweise gleich aufgebaut, war jedoch in vielen Details robuster konstruiert, besaß ein größeres Leitwerk und einen wesentlich stärkeren Lycoming-Motor mit 185 PS. In die Tragflächen integrierte feste Vorflügel verliehen ihr kurze Start- und Landestrecken.

Unser Bild der Woche zeigt eine Sanitätsversion der L-5 Sentinel mit einer Trage im hinteren Teil der Kabine. Die Aufnahme entstand während eines Rettungseinsatzes im Dschungel von Burma. Der Pilot holt gerade einen verwundeten Soldaten ab, um ihn in ein Lazarett hinter der Frontlinie zu bringen.

Bis 1957 blieben die Stinson L-5 Sentinel im Dienst der US-Streitkräfte. Auch heute noch fliegen weltweit viele der robusten Flugzeuge. In Europa sind vor allem in Italien noch zahlreiche L-5 Sentinel im Besitz von Clubs und Privateignern Flugzeuge.



Weitere interessante Inhalte
Der erste V-Bomber der Royal Air Force Vickers Valiant: Der Vorreiter

19.10.2017 - Als erster Vertreter der berühmten britischen V-Bomber steht die Vickers Valiant noch heute im Schatten ihrer spektakulären Brüder Victor und Vulcan. Dabei vollbrachte das Vickers-Produkt viele … weiter

Legendäre Wüstenflotte Pima Air & Space Museum

19.10.2017 - Mit über 300 Flugzeugen und Hubschraubern ist das Pima Air & Space Museum in Tucson, Arizona, eines der größten Luftfahrtmuseen der Welt. … weiter

Fotodokumente Flugzeuge der NASA und der US Air Force im Rausch der Geschwindigkeit

18.10.2017 - Unsere Galerie zeigt Flugzeuge aus einer Zeit, als sich die NASA beziehungsweise deren Vorgängerorganisation NACA (National Advisory Committee for Aeronautics) und die US Air Force im Rausch der … weiter

Fotodokumente Die Wracks der Luftwaffe in Österreich

18.10.2017 - Die beiden österreichischen Luftwaffenflugplätze Wien-Schwechat und Klagenfurt wurden während des Zweiten Weltkriegs intensiv von der deutschen Luftwaffe genutzt. Bei Kriegsende kehrte Ruhe ein, und … weiter

Höhenflüge bis zum Ende Vielseitiges Jagdflugzeug Focke-Wulf Ta 152

18.10.2017 - Die Focke-Wulf Ta 152 wird zu den leistungsstärksten Jagdflugzeugen des Zweiten Weltkriegs gezählt. Neue Reihenmotoren eröffneten überlegene Höhen- und Geschwindigkeitsbereiche. Nur wenige Exemplare … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44