27.05.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/22: Renard R36Bild der Woche: Renard R.36

Die belgischen Luftstreitkräfte waren Mitte der dreißiger Jahre angesichts der massiven deutschen Luftrüstung auf der Suche nach einem leistungsfähigen Jagdflugzeug.

BdW 0019 Renard 36

 

 

Die belgische Aéronautique Militaire verfügte Mitte der dreißiger Jahre über 350 Flugzeuge. Davon waren aber viele - wie zum Beispiel die Fairey Fox oder die Firefly IIM - bereits Mitte der zwanziger Jahre konstruiert worden und entsprachen nicht mehr dem modernsten Stand.

Als Ersatz für die veralteten Jäger bot der belgische Konstrukteur Alfred Renard ein modernes Jagdflugzeug in Ganzmetall-Bauweise an, das von einem 910 PS starken V-12-Motor von Hispano-Suiza angetrieben wurde. Das Triebwerk verfügte über Flüssigkeitskühlung. Die R.36 war von Renard mit einer starken Bewaffnung versehen worden: Neben einer 20-mm-Bordkanone, die durch die Propellernabe schoss, waren in den Traglächen vier Maschinengewehre vom Kaliber 7,7 mm untergebracht.

Das Flugzeug flog am 5. November 1937 mit der zivilen Registrierung OO-ARW in Evere, einem heutigen Vorort von Brüssel, zum ersten Mal.

Das belgische Militär erteilte 1938 einen Auftrag über 40 Maschinen. Während der Flugerprobung zeigte die R.36 jedoch mehrere Mängel, die durch verschiedene Modifikationen gelöst wurden. Am 17. Januar 1939 stürzte der Prototyp der R.36 ab, woraufhin der bestehende Auftrag storniert wurde. Belgien beschaffte in einem Schnellprogramm anstelle des durchaus modernen Renard-Musters die Hawker Hurricane. 



Weitere interessante Inhalte
Der erste V-Bomber der Royal Air Force Vickers Valiant: Der Vorreiter

19.10.2017 - Als erster Vertreter der berühmten britischen V-Bomber steht die Vickers Valiant noch heute im Schatten ihrer spektakulären Brüder Victor und Vulcan. Dabei vollbrachte das Vickers-Produkt viele … weiter

Legendäre Wüstenflotte Pima Air & Space Museum

19.10.2017 - Mit über 300 Flugzeugen und Hubschraubern ist das Pima Air & Space Museum in Tucson, Arizona, eines der größten Luftfahrtmuseen der Welt. … weiter

Fotodokumente Flugzeuge der NASA und der US Air Force im Rausch der Geschwindigkeit

18.10.2017 - Unsere Galerie zeigt Flugzeuge aus einer Zeit, als sich die NASA beziehungsweise deren Vorgängerorganisation NACA (National Advisory Committee for Aeronautics) und die US Air Force im Rausch der … weiter

Fotodokumente Die Wracks der Luftwaffe in Österreich

18.10.2017 - Die beiden österreichischen Luftwaffenflugplätze Wien-Schwechat und Klagenfurt wurden während des Zweiten Weltkriegs intensiv von der deutschen Luftwaffe genutzt. Bei Kriegsende kehrte Ruhe ein, und … weiter

Höhenflüge bis zum Ende Vielseitiges Jagdflugzeug Focke-Wulf Ta 152

18.10.2017 - Die Focke-Wulf Ta 152 wird zu den leistungsstärksten Jagdflugzeugen des Zweiten Weltkriegs gezählt. Neue Reihenmotoren eröffneten überlegene Höhen- und Geschwindigkeitsbereiche. Nur wenige Exemplare … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44