22.07.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/30: Messerschmitt Me 323 GigantBild der Woche: Messerschmitt Me 323 Gigant

Die gewaltige Me 323 Gigant konnte über 11 t Nutzlast aufnehmen. Doch der schwerfällige Transporter war trotz Abwehrbewaffnung eine leichte Beute für die Jäger der Alliierten.

Meeserschmitt Me 323 Gigant

Die Messerschmitt Me 323 Gigant: Der Transporter konnte zwar extrem schwere und sperrige Lasten aufnehmen, war aber langsam und schwerfällig. Rund 200 der sechsmotorigen Großflugzeuge wurden gebaut. Foto: KL-Dokumentation  

 

Die Maße der Me 323 waren für ihre Zeit, der erste Prototyp flog im Januar 1942, wahrhaft gigantisch. Über 55 Meter Spannweite, ein fast 30 Meter langer Rumpf, der über ein großes Bugtor Lasten bis hin zu LKWs und sogar Schützenpanzer aufnehmen konnte. Sechs Gnome-Rhone-Sternmotoren, jeder 1140 PS stark, trieben den Giganten an. Ihr großer Nachteil war ihre Verwundbarkeit. Obwohl die Abwehrbewaffnung im Laufe der Zeit auf bis zu fünf MGs und zwei Maschinenkanonen verstärkt wurde, hatten die Me 323 Gigant kaum eine Chance, wenn sie von gegnerischen Jägern gestellt wurden. Im Horizontalflug erreichten sie maximal 218 km/h, aufgrund ihrer Größe waren sie unfähig zu schnellen Ausweichbewegungen.

Vor allem bei der Versorgung der deutschen Truppen in Nordafrika spielten die Me 323 ein wichtige Rolle. Einer dieser Einsätze endete am 22. April 1943 mit einer Katastrophe. Die Me 323 waren von der vorgegebenen Route von Neapel nach Tunis ab. Kurz vor der afrikanischen Küste stießen sie auf gegnerische Jäger. Alle 14 gestarteten Me 323 wurden abgeschossen. Einen großen Bericht zu dem Drama vor Kap Bon und wie es dazu kam, lesen Sie in Heft 6/2013 von Klassiker der Luftfahrt, das Ihr Zeitschriftenhändler jetzt für Sie bereithält.

Klassiker der Luftfahrt online bestellen ...

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Im Detail Messerschmitt Me 262

21.11.2017 - Die Messerschmitt Me 262 gehört zu den bahnbrechenden Entwürfen im Flugzeugbau: blitzschnell, schwer bewaffnet und in zahlreichen Versionen und Varianten wurde der Jagdbomber für die Luftwaffe … weiter

Variante Messerschmitt Bf 109 E

14.11.2017 - Rund 35 000 Messerschmitt Bf 109 aller Bauarten wurden produziert. Die Variante Messerschmitt Bf 109 E war die erste Ausführung der Bf 109, die nicht nur in großem Umfang an die Jagdeinheiten der … weiter

Britische Meilensteine Science Museum London

13.11.2017 - Im Herzen Londons präsentiert das Science Museum eine eindrucksvolle Sammlung seltener Flugzeuge. Hier finden sich unter anderem die Vickers Vimy, mit der die erste Atlantiküberquerung gelungen ist, … weiter

Mach-2-Mekka Auto & Technik Museum Sinsheim

13.11.2017 - Besonders Freunde von Verkehrsflugzeugen kommen in Sinsheim auf ihre Kosten. Die Sammlung mit ihren Überschall-Stars Concorde und Tu-144 ist nicht nur in Deutschland einzigartig. … weiter

Deutscher Jäger Flugfähige Messerschmitt Bf 109

23.10.2017 - Einst wurden über 33 000 Bf 109 gebaut, doch heute gehört der legendäre Jäger der Luftwaffe zu den wahren Raritäten am Himmel. Selbst wenn man die spanischen Lizenzbauten mit Merlin-Motor … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44