24.06.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/26: Messerschmitt Bf 110 NachtjägerBild der Woche: Messerschmitt Bf 110 Nachtjäger

Die Nachtjagd vom Angriff nach Sicht bis hin zum elektronischen Aufspüren und Heranführen der Nachtjäger an die gegnerischen Flugzeuge entwickelte sich erst im Zweiten Weltkrieg. Die Messerschmitt Bf 110 wurde dabei zum Rückgrat der Nachtjäger.

Messerschmitt Bf 110 Nachtjäger

Eine erbeutete Messerschmitt Bf 110 in der Nachtjägerversion mit dem ausgeprägten „Hirschgeweih“ seines Bordradars. Bei der Entwicklung von Gegenmaßnahmen gegen die Elektronik der Nachtjäger spielten für die Alliierten solche Beuteflugzeuge eine wichtige Rolle. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Die Angriffstaktiken in der Nachtjagd wurden im Laufe des Krieges immer weiter verfeinert. Wilde Sau, Zahme Sau, Himmelbett-Verfahren, helle und dunkle Nachtjagd: Die Vielzahl der Begriffe rund um die Nachtjagdverfahren und –taktiken spricht schon für die schnelle Entwicklung, die die Nachtjäger in den Kriegsjahren nach dem ersten Bombenangriff auf eine deutsche Stadt (Mönchengladbach im Mai 1940 ) durchliefen. Zu einem der wichtigsten Werkzeuge der Nachtjäger wurde die Messerschmitt Bf 110. Als Begleitjäger der deutschen Bomber den englischen Jägern unterlegen, fand das zweimotorige Kampfflugzeug in der Nachtjagd eine geeignete Aufgabe. Bis zum Kriegsende entwickelte sich die Nachtjagd auch immer mehr zu einem Wettlauf der Elektronikingeneure, die die elektronische Kampfführung mit Bordradars immer weiter verfeinerten und gleichzeitig Störmaßnahmen gegen die jeweils gegnerischen Geräte entwickelten.

Einen umfangreichen Report mit vielen Details über dieses spannende Kapitel der Luftkriegsgeschichte, die Angriffstaktiken und Technik der Nachtjäger, können Sie in der Ausgabe 5/2013 von Klassiker der Luftfahrt nachlesen. Noch bis zum 14. Juli liegt diese Ausgabe bei Ihrem Zeitschriftenhändler aus. Danach können Sie das Heft jederzeit bei unserem Bestellservice unter Tel. 0711 182-1229 oder via E-Mail an Bestellservice@motorpresse.de anfordern.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Im Detail Messerschmitt Me 262

21.11.2017 - Die Messerschmitt Me 262 gehört zu den bahnbrechenden Entwürfen im Flugzeugbau: blitzschnell, schwer bewaffnet und in zahlreichen Versionen und Varianten wurde der Jagdbomber für die Luftwaffe … weiter

Variante Messerschmitt Bf 109 E

14.11.2017 - Rund 35 000 Messerschmitt Bf 109 aller Bauarten wurden produziert. Die Variante Messerschmitt Bf 109 E war die erste Ausführung der Bf 109, die nicht nur in großem Umfang an die Jagdeinheiten der … weiter

Britische Meilensteine Science Museum London

13.11.2017 - Im Herzen Londons präsentiert das Science Museum eine eindrucksvolle Sammlung seltener Flugzeuge. Hier finden sich unter anderem die Vickers Vimy, mit der die erste Atlantiküberquerung gelungen ist, … weiter

Mach-2-Mekka Auto & Technik Museum Sinsheim

13.11.2017 - Besonders Freunde von Verkehrsflugzeugen kommen in Sinsheim auf ihre Kosten. Die Sammlung mit ihren Überschall-Stars Concorde und Tu-144 ist nicht nur in Deutschland einzigartig. … weiter

Deutscher Jäger Flugfähige Messerschmitt Bf 109

23.10.2017 - Einst wurden über 33 000 Bf 109 gebaut, doch heute gehört der legendäre Jäger der Luftwaffe zu den wahren Raritäten am Himmel. Selbst wenn man die spanischen Lizenzbauten mit Merlin-Motor … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44