15.07.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/29: Lockheed F-104F StarfighterBild der Woche: Lockheed F-104F Starfighter

Lockheeds Starfighter, zweimal schneller als der Schall, markierte in den 50er Jahren den Aufbruch in eine neue Jägerdimension. Trotz vieler Unfälle strahlt dieses Flugzeug mit seinen für die damalige Zeit unerhört guten Flugleistungen auf viele Menschen noch immer große Faszination aus.

Lockheed F-104F Starfighter

Erster Alleinflug mit dem Starfighter: Ein Teilnehmer des ersten F-104-Lehrgangs für deutsche Luftwaffen-Piloten startet von Lockheeds Werksflugplatz in Palmdale, Kalifornien. Foto: KL-Dokumentation  

 

Die F-104 war der erste Kampfjet, der schon im Steigflug mühelos die Schallmauer knackte, sie flog schneller als Mach 2 und stieg in nur viereinhalb Minuten auf 25 Kilometer Höhe. Kein Wunder, dass viele den superschlanken Jäger mit seinen extrem dünnen Stummelflügeln gerne als bemannte Rakete bezeichneten. Schon 1954 brachte Lockheed den ersten Prototypen in die Luft, 1958 wurden die ersten Serienflugzeuge in Dienst gestellt. Speziell für die Bedürnisse europäischer Luftwaffen entwickelte Lockheed die Version F-104G. Der Starfighter wurde in großer Stückzahl auch in Europa in Lizenz gebaut. Über 1.000 Exemplare entstanden in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Italien. In Italien fertigte Aeritalia dabei eine leicht abgewandelte Variante, die F-104S.

Anfang 1960 wurden die ersten sechs deutschen Piloten bei Lockheed auf der doppelsitzigen F-104F geschult. Einen ausführlichen Bericht aus der Feder eines der Teilnehmer über diesen Umschulungslehrgang und wie die Piloten den Starfighter erlebten lesen Sie in Klassiker der Luftfahrt 6/2013. Das Heft erhalten Sie ab dem 15. Juli bei Ihrem Zeitschriftenhändler.

Klassiker der Luftfahrt bequem online abonnieren ...

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Spion im Kalten Krieg Martin P4M Mercator

18.11.2017 - Heute fast in Vergessenheit geraten, diente in den 50er Jahren eine Handvoll Martin P4M zur elektronischen Aufklärung. Die Flugzeuge besaßen einen Mischantrieb aus Sternmotoren und Strahlturbinen. … weiter

Britische Meilensteine Science Museum London

13.11.2017 - Im Herzen Londons präsentiert das Science Museum eine eindrucksvolle Sammlung seltener Flugzeuge. Hier finden sich unter anderem die Vickers Vimy, mit der die erste Atlantiküberquerung gelungen ist, … weiter

Museum Farmingdale American Airpower Museum

12.11.2017 - In einem der letzten noch erhaltenen Gebäude des historischen Republic-Werks auf Long Island findet sich eine interessante Sammlung von flugfähigen Warbirds. … weiter

Palmdale Flugzeugsammlung Joe Davies Heritage Airpark

09.11.2017 - Kaum 50 Kilometer Luftlinie von der Edwards AFB entfernt liegt der Air Force Plant 42. Auf dem seit 1940 genutzten Flugplatzgelände wurden die Space Shuttles, die TriStar und der B-1-Bomber gebaut. An … weiter

Verkehrsflugzeug, Bomber und Seeaufklärer Lockheed Ventura

09.11.2017 - Die Lockheed Ventura erfüllte im Zweiten Weltkrieg eine Menge Rollen. Sie war nicht besonders schnell, und ihre Piloten nannten sie abfällig „The Pig“ (das Schwein). Unter dem Namen „Harpoon“ war sie … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44