01.04.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/14: Kamow Ka-15Bild der Woche: Kamow Ka-15

Nikolai Iljitsch Kamow sammelte bereits in den 30er Jahren Erfahrungen bei der Konstruktion von Tragschraubern und bekam 1940 sein eigenes Konstruktionsbüro. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erhielt er den Auftrag zur Entwicklung neuer Drehflügler, bei denen er bereits den heute noch charakteristischen Koaxialantrieb verwendete.

BdW Kamow Ka-15

Der Kamow Ka-15 war der erste sowjetische Serienhubschrauber für den Einsatz bei der Seekriegsflotte. © FR-Dokumentation  

 

Nach den beiden Kleinhubschraubern Ka-8 und Ka-10 stellte er den abgebildeten Mehrzweckhubschrauber Ka-15 vor, der für den Einsatz bei den Seestreitkräften vorgesehen war. Der Prototyp absolvierte am 14. April 1953 seinen Erstflug, und ab Mai 1955 wurden dieses Muster und die Doppelsteuervariante UKa-15 im Flugzeugwerk Nr. 99 in Ulan Ude gebaut und an die Seekriegsflotte ausgeliefert. Ab 1958 entstand dann der weiterentwickelte Ka-15M, der in Großserie sowohl bei der Flotte als auch bei der staatlichen Fluggesellschaft Aeroflot zum Einsatz kam. Ab 1962 ging der Hubschrauber bereits wieder außer Dienst, von dem insgesamt 354 Exemplare, einschließlich 67 UKa-15, gebaut worden waren.

Mit einem Hubschrauber dieses Typs wurde am 19.Mai 1958 mit 162,748 km/h ein Geschwindigkeitsrekord über die 100-km-Strecke aufgestellt, dem am 5. Mai 1959 mit 170,455 km/h ein weiterer über die 500-km-Distanz folgte.

Der von einem 41-kW-Motor Iwtschenko AI-14W angetriebene Ka-15 erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 115 km/h, eine Gipfelhöhe von 2500 Metern und eine Reichweite von 350 Kilometern.

Mehr zum Thema:
MG
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente North American XB-70 - Der schnellste Bomber der Welt

23.11.2017 - Noch heute wirkt die XB-70 Valkyrie von North American wie eine Flugmaschine aus einer anderen Zeit – riesig, elegant und futuristisch. … weiter

Jet am Haken Ryan X-13

23.11.2017 - In den 1950er Jahren testeten die US-Streitkräfte alle möglichen und unmöglichen Senkrechtstarter. Die Ryan X-13 verzichtete dabei auf ein Fahrwerk und hakte sich nach dem Schwebeflug in ein … weiter

Vorstoß in neue Höhen Lockheed XC-35

23.11.2017 - Eine stark modifizierte Lockheed Electra lieferte Ende der 30er Jahre wertvolle Erkenntnisse über Höhenflüge und den Einsatz von Druckkabinen, die später vielen Flugzeugen zugutekamen. … weiter

Fotodokumente Japans Angstgegner - American Volunteer Group „Flying Tigers“

22.11.2017 - Ausgerüstet mit anfangs nur 99 Curtiss P-40 Tomahawk, stärkten die „Flying Tigers“ 1941/42 China im Kampf gegen Japan den Rücken. … weiter

Fliegende Festung Boeing B-17

22.11.2017 - Nur noch wenige Boeing B-17, auch "Flying Fortress" genannt, sind flugfähig: Etwa 50 Stück der fliegenden Festung sollen weltweit erhalten geblieben sein, die meisten als Museumsstücke am Boden. Nur … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44