Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz

Links im Bild die F-104G als CCV-Forschungsflugzeug, daneben der Senkrechtstarter VAK 191 B. Im Vordergrund steht eine MiG-21, dahinter der dritte Prototyp des Alpha Jets. Foto und Copyright: Hoeveler
Ein zweites Höhenleitwerk auf dem Rumpfrücken des CCV-Starfighters machte das Flugzeug, mit dem eine digitale Flugsteuerung erprobt werden sollte, aerodynamisch instabil. Foto und Copyright: Hoeveler
Die Mi-24 diente der Entwicklung intelligenter Munition und befindet sich wie die anderen Exponate in einem hervorragenden Zustand. Foto und Copyright: Hoeveler
Die Sammlung bietet viele Geräte wie ein Triebwerk der A4-Rakete aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto und Copyright: Hoeveler
Die Fiat G91 flog unter anderem bei der Erprobungsstelle 61 in Manching, der Vorgängereinrichtung der WTD 61. Foto und Copyright: Hoeveler
Eine Noratlas aus Frankreich. Foto und Copyright: Hoeveler
Neben der Alouette II sind verschiedene unbemannte Flugkörper zu sehen, die teilweise das Prototypenstadium nicht verlassen haben. Foto und Copyright: Hoeveler
Ausrüstungsgegenstände aus der Luftfahrt wie Avionikgeräte sind zahlreich vorhanden. Foto und Copyright:
Bord-MGs sind ebenfalls zu sehen. Foto und Copyright: Hoeveler
Aus den Beständen der WTD 61 in Manching stammen die beiden NVA-Jets MiG-21 und MiG-23BN. Die entsprechenden Triebwerke und Außenlasten sind ebenfalls vorhanden. Foto und Copyright: Hoeveler

Science Center von Los Angeles

Die Luft- und Raumfahrtabteilung des Science Centers von Los Angeles bietet einige Raritäten. ... weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor