02.10.2013
Klassiker der Luftfahrt

PS Aero: Flugzeugmuseum und -handelStarfighter gefällig?

Halb Flugzeugmuseum, halb Handel für klassische Jets. Der Niederländer Piet Smedts verfolgt mit seiner PS Aero bei Venlo ein nicht alltägliches Geschäftsmodell.

Starfighter Baarlo

Bei PS Aero in Baarlo kann man die Lockheed F-104 Starfighter nicht nur besichtigen, sondern sogar kaufen. Gleich drei Exemplare sind im Angebot. Foto und Copyright: Rikl  

 

In Baarlo bei Venlo, gleich hinter der deutsch-niederländischen Grenze, kann man die Flugzeugsammlung PS Aero erleben. „PS“ steht für den Unternehmer Piet Smedts, der hier mehr als zwei Dutzend Flugzeuge und Hubschrauber zeigt. Überwiegend sind es klassische Militärjets, aber auch einige zivile Flugzeuge befinden sich in der Sammlung. Das Besondere: Die Flugzeuge kann man sich nicht nur ansehen, man kann sie auch kaufen.

Sud Aviation Caravelle Baarlo

Die Caravelle besitzt noch ihre komplette Cockpit- und Kabinenausrüstung. Foto und Copyright: Rikl  

 

Die Palette reicht vom Segelflugzeug Pilatus B-4 bis zur Transall und Breguet Atlantic. Eine F-84 Thunderstreak ist ebenso im Angebot wie zum Beispiel RF-4 Phantom, Tornado, T-33, Alpha Jet und viele andere Jets, auch aus den ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten. Gleich drei Lockheed F-104 Starfighter sind zu sehen. Das zivile Glanzstück ist eine komplett ausgestattete Sud Aviation Caravelle. Die Flugzeuge befinden sich fast durchweg in einem guten Zustand, viele mit voll ausgerüsteten Cockpits und Kabinen. In der Breguet Atlantic arbeiten sogar noch einige Systeme. Die in Baarlo ausgestellten Klassiker sind nur ein Teil der von Piet Smedts zusammengetragenen und überholten Oldtimer. Insgesamt besitzt er über 70 historisch interessante Flugzeuge.

F-84 Thunderstreak

Die F-84 Thunderstreak besitzt zwar noch ihre Zusatztanks, das Triebwerk wurde jedoch ausgebaut. Foto und Copyright: Rikl  

 

PS Aero bietet auf Voranmeldungen Führungen durch die Sammlung an. Sie kosten zehn Euro für Erwachsene und 7,50 Euro für Kinder bis zwölf Jahre, Kaffee und Filmvorführung inklusive. Anmeldungen via E-Mail an info@psaero.com oder telefonisch unter +31 651824828.



Weitere interessante Inhalte
Große Vision Sikorsky S-64/CH-54 – Die Geschichte des Skycrane

22.03.2017 - Seine Leistungen in der Helikopterentwicklung sind auch mehr als 75 Jahre nach dem Erstflug der legendären V-300 unangefochten. Igor Iwanowitsch Sikorsky, 1889 in Kiew geboren, verwirklichte nach … weiter

Exot im eigenen Land Die Dornier Do 215 bei der Luftwaffe

22.03.2017 - Die Dornier Do 215 war als Exportversion der Do 17 gedacht. Schweden hatte das Flugzeug mit DB-601-Motoren bestellt, erhielt die Flugzeuge aber aufgrund des Kriegsbeginns 1939 nicht. Stattdessen … weiter

Großer Wurf Focke-Wulf Fw 190

22.03.2017 - Die Erprobung der Focke-Wulf Fw 190 lief 1940 auf Hochtouren. In Rekordzeit wurde der neue Jäger in die Luft gebracht. Und schon bald war das Vertrauen in die leistungsstarke Focke-Wulf so groß, dass … weiter

Senkrechtstarter-Versuchsflugzeug VFW-Fokker VAK 191 B

21.03.2017 - In den 50er und 60er Jahren arbeiteten die deutschen Luftfahrtfirmen ambitioniert an Senkrechtstartern. VFW-Fokker in Bremen sollte mit der VAK 191 B den Nachfolger der Fiat G.91 entwickeln. Noch vor … weiter

Schwere Geburt Curtiss SB2C Helldiver - Sturzkampfbomber der amerikanischen Marine

21.03.2017 - Noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs begann Curtiss mit der Entwicklung eines neuen Sturzkampfbombers für die US Navy. Enge Vorgaben führten zu erheblichen technischen Problemen und Verzögerungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe