06.12.2013
Klassiker der Luftfahrt

Lilienthal-DoppeldeckerGelungener Nachbau

Einen Lilienthal-Doppeldecker aus den Jahren 1895/96 hat der Weinheimer Carsten Brinkmeier perfekt nachgebaut. Jetzt schenkte er den Flugapparat der britischen Shuttleworth Collection.

IN DIESEM ARTIKEL

Nachbau Lilienthal Doppeldecker. Copyright: Brinkmeier

Gut 600 Stunden Arbeit hat Carsten Brinkmeier in den vergangenen fünf Jahren in den Gleitsegler gesteckt. Hinzu kamen noch einmal 200 Stunden intensiver Recherche und eine Vermessung des Lilienthal-Gleiters im Deutschen Museum München. „Besonders für die große Hilfe des Deutschen Museums bin ich sehr dankbar“, freut sich Brinkmeier. Beim Nachbau verwendete er durchweg die auch von Lilienthal benutzten Materialien. „Nur bei den Scharnieren der Flügel habe ich ein wenig gemogelt. Lilienthal benutzte dazu umgebogene Nägel. Ich habe zwar ebenfalls Nägel verwendet, jedoch ein Gewinde reingeschnitten, um die Montage zu vereinfachen,“ erklärt der Erbauer.


WEITER ZU SEITE 2: In einem Rumpfgestell kann man Lilienthals Vorgehen nachfühlen

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

26.07.2016 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Schweizer Arado-Ersatz Pilatus P-2

26.07.2016 - Manchmal führt der Zufall zum persönlichen Traumflugzeug. So erlebte es der Stuttgarter Holger Braun mit seiner Pilatus P-2. Der Schweizer Jagdtrainer aus den 40er Jahren ist besonders von der … weiter

Aufklärungsflugboot Martin PBM Mariner

24.07.2016 - Wegen ihrer Vielseitigkeit waren in den 1940er Jahren Aufklärungsflugboote für die US Navy sehr wichtig. Neben Curtiss und Convair schuf auch die Glenn L. Martin Company eine Reihe hervorragender … weiter

Zweimotorige Weiterentwicklung der Do 27 Dornier Do 28

24.07.2016 - Dornier versuchte mit der zweimotorigen Do 28 A/B an den Erfolg der Do 27 anzuknüpfen. Das robuste, aber teure Flugzeug bot wiederum herausragende Kurzstarteigenschaften. Doch der große Erfolg auf dem … weiter

Allzweckflugzeug Fairey Firefly

23.07.2016 - Die doppelsitzige und trägertaugliche Fairey Firefly („Glühwürmchen“) erwies sich, trotz ihres wenig spektakulären Äußeren, als wahres Multitalent. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2016

Klassiker der Luftfahrt
06/2016
11.07.2016

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stars der Luftwaffe
- Röntgenzeichnung Focke-Wulf Ta 152
- 1. Weltkrieg: Fokker Dr.I
- Storchennest Polen
- Sommer-Airshows
- NEU: Gefechtsbericht
- Luftwaffen-Kadetten