09.05.2016
Klassiker der Luftfahrt

Military Aviation MuseumBomber Command Tower an der Ostküste

Die Amerikaner haben eine besondere Beziehung zu ihrer Geschichte und ihren Veteranen. So auch der Sammler Jerry Yagen. In seinem Military Aviation Museum in Virginia sammelt er neben unzähligen seltenen Flugzeugen auch historische Gebäude. Jetzt auch einen originalen Tower aus dem Zweiten Weltkrieg.

Museen in den USA sind immer für eine Überraschung gut. So findet man doch viele seltene Exponate in den Ausstellungen, die es hierzulande nicht mehr zu sehen gibt. So auch im Military Aviation Museum im Bundesstaat Virginia. Der Sammler Jerry Yagen hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl seltener historischer Flugzeuge auf der ganzen Welt gesucht und in seinen Hallen in Virginia Beach untergebracht. 

Historische Hallen

Die dafür zur Verfügung stehenden Hangars sind nicht etwa moderne Stahlgebäude. Nein, es handelt sich oft um Originale aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. So z. B. der "Cottbus Hangar". Hier handelt es sich um ein Gebäude, welches in Cottbus demontiert wurde und in den USA wieder aufgebaut wurde und heute die deutschen Flugzeuge beherbergt. 

Das neuste bautechnische Highlight ist der "Goxhill Tower". Im August 20015 hat das Military Aviation Museum damit begonnen, das historische Kontrollgebäude zu rekonstruieren. Der Tower war Teil des Goxhill Airfield während des Zweiten Weltkriegs. Goxhill war die Erste Bomber Command Basis in Großbritannien. 

Das Gebäude wurde durch das Museum erworben, in England abgebaut und nun wieder aufgebaut. Über 25 Prozent der originalen Backsteine sind noch erhalten und auch die Fensterrahmen und Teile der Türen sind über 70 Jahre alt. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, wird der Tower mit originalen Einrichtungsstücken aus den 1940er Jahren ausgestattet. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Die Ar 234 im Vergleich mit der Me 262 Arado versus Messerschmitt

07.07.2017 - Die Entwicklung einsatzreifer Strahlflugzeuge war im Zweiten Weltkrieg eine rein innerdeutsche Angelegenheit. Messerschmitt konzentrierte sich auf die Me 262, Arado auf die Ar 234. Obwohl mit … weiter

Innovation oder Sackgasse Testreihen mit der Messerschmitt Bf 109

03.07.2017 - Immer wieder wurden mit Messerschmitt Bf 109 als Erprobungsträgern mögliche Innovationen für den Jäger oder auch andere Flugzeuge untersucht. In unserem Archiv stießen wir auf drei besonders … weiter

Debüt über Usedom Bf 109 G-12 startet zu Jungfernflug mit neuem Motor

26.06.2017 - Die Erlebniswelt Hangar 10 ließ am Wochenende erstmals die Messerschmitt Bf 109 G-12 mit ihrem neu eingebauten Rolls-Royce Merlin Motor abheben. … weiter

Aircraft Restoration Company Buchón wird zur JG 27 Bf 109

23.06.2017 - Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die … weiter

Aus den Protokollen des Generalluftzeugmeisters Kostenexplosion der Lastensegler Me 321 und Ju 322

21.06.2017 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor