09.10.2013
Klassiker der Luftfahrt

Leihgabe des Deutschen MuseumsHF-24 Marut kommt nach Wernigerode

Das Luftfahrtmuseum Wernigerode erhält als Leihgabe die HF-24 Marut vom Deutschen Museum. Im November 2013 soll der von einem Team unter Kurt Tank in Indien entwickelte Jet in dem Museum im Harz eintreffen.

HF-24 Marut in Schleißheim

Die Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums gibt ihre HAL HF-24 Marut für einen längeren Zeitraum als Leihgabe an das Luftfahrtmuseum Wernigerode. Foto und Copyright: Deutsches Museum  

 

Spezialisten der Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums sollen den zweistrahligen Jet ab dem 11. November in Wernigerode montieren. Schon den Aufbau können die Besucher miterleben. Die HF-24 Mk. 1 Marut (deutsch: Windspiel) aus Schleißheim soll eines von nur noch drei komplett erhaltenen Exemplaren dieses Typs sein. Wie lange das Flugzeug in Wernigerode zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. Es sei bisher keine Leihfrist vereinbart worden, erklärte dazu Museumschefin Madeleine Aulich. Es dürfte sich jedoch um einen längeren Zeitraum handeln.

HF-24 Marut Doppelsitzer

Eine Doppelsitzer-Version der HF-24 Marut. Zum Öffnen wurde die Kabinenhaube weit nach hinten geschoben. Foto und Copyright: HAL  

 

Ein deutsch-indisches Team unter der Leitung des ehemaligen Focke-Wulf-Direktors Kurt Tank hatte den ursprünglich für Mach 2 ausgelegten Jagdbomber ab 1956 bei Hindustan Aeronautics (HAL) entwickelt. Der Prototyp flog erstmals 1961. Mit ihren zu schwachen Bristol-Orpheus-Triebwerken konnte die HF-24 Marut die Mach-2-Hürde nicht nehmen. Doch erreichte sie immerhin Mach 1.2. Für die indische Luftfahrtindustrie war dieser Jet ein echter Meilenstein. Gleichzeitig ist sie eines von mehreren Beispielen für die Nachkriegsaktivitäten deutscher Konstrukteure im Ausland. Insgesamt baute HAL fast 130 HF-24 Marut für die indische Luftwaffe. Erst Mitte der 80er Jahre wurden die letzten außer Dienst gestellt.



Weitere interessante Inhalte
Erweiterungsbau eingeweiht Eröffnung des Luftfahrt-Erlebniszentrums in Wernigerode

20.06.2016 - Nach zwei Jahren Planung, fast einem Jahr Bauzeit und über zwei Millionen Euro ist der 2.100 Quadratmeter große Erweiterungsbau über die Pionierzeit der Fliegerei endlich für Besucher zugänglich. … weiter

Museum Luftfahrtmuseum Wernigerode

21.01.2014 - Klassiker der Luftfahrt bietet Ihnen heute in der Rubrik "Luftfahrtmuseum" wieder eine Anregung für Ihren nächsten Museumsbesuch. … weiter

Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

28.03.2017 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter

Jurca Fw 190 in Paderborn Erfolgreicher Testlauf

27.03.2017 - Erstmals nach über einem Jahr Arbeit konnte am vergangenen Wochenende der Pratt & Whitney 1830 der Jurca-Fw-190 des Hangar II in Paderborn gezündet werden. Das Team ist äußerst zufrieden mit den … weiter

EAA AirVenture 2017 Zwei B-29 Superfortress in Oshkosh

27.03.2017 - Weltpremiere auf dem AirVenture 2017: Die EAA verkündete am vergangenen Wochenende, dass zwei Boeing B-29 Superfortress zum größten Fliegertreffen der Welt in Oshkosh kommen. Zwischen dem 24. und 30. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe