26.05.2015
Klassiker der Luftfahrt

Zuwachs beim Jet Age Museum„Neue“ Gloster Javelin FAW.4

Das Jet Age Museum am Gloucester Airport hat gerade eine Gloster Javelin FAW.4 erhalten. Damit steht an dem Platz jetzt ein weiteres Stück regionaler Luftfahrtgeschichte.

Gloster Javelin im Jet Age Museum

Die Gloster Javelin direkt nach der Ankunft beim Jet Age Museum. Für den Straßentransport waren die Außenflügel demontiert worden. Im Vordergrund eine Bölkow Junior. Von dem deutschen Klassiker fliegen in England einige Exemplare. Foto und Copyright: Jones  

 

Die Javelin FAW.4, in den 50er Jahren im Gloster-Werk in der Grafschaft Gloucestershire gebaut, war der erste Deltaflügel-Strahljäger der RAF. 

Gloster Gamecock

Bei der ausgestellten Gloster Gamecock handelt es sich um einen Nachbau. Foto und Copyright: Jones  

 

Zugleich war die Javelin die letzte eigenständige Konstruktion der Gloster-Division, die seit 1934 zu Hawker bzw. Hawker-Siddeley gehörte. Das nun dem Jet Age Museum gehörende Exemplar (ex XA634) befand sich zuletzt bei der RAF Leeming und kam per Tieflader zum Gloucester Airport.Neben der „neuen“ Javalin steht in dem Museum bereits ein anderes Flugzeug gleichen Typs. Diese FAW.4 ist allerdings lediglich eine Leihgabe der RAF.

Das Jet Age Museum konzentriert sich nicht allein auf Flugzeuge der frühen britischen Jetära. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der früheren Luftfahrtindustrie in der Region, insbesondere auf der 1917 gegründeten Gloucestershire Aircraft Co., die 1926 in Gloster Aircraft Co. umbenannt wurde. Unter anderem ist in der Ausstellung der perfekte Nachbau einer Gloster Gamecock, einem Jagd-Doppeldecker aus dem Jahr 1925 zu sehen.



Weitere interessante Inhalte
Testbericht aus dem Jahr 1967 Braunschweig SB 8: Leistungssegler der offenen Klasse

21.06.2017 - Am 25. April 1967 kam die damals hochmoderne SB 8 der Akaflieg Braunschweig erstmals in die Luft. Der Offene-Klasse-Einsitzer war das erste Wölbklappenflugzeug der Akaflieg und gehörte zu den ersten … weiter

Old Rhinebeck Aerodrome Spirit of St. Louis-Nachbau fliegt

21.06.2017 - Auf dem Old Rhinebeck Aerodrome an der amerikanischen Ostküste hob am 5. Dezember 2015 ein Nachbau der „Spirit of St. Louis“ erstmals ab. Im Cockpit saß Konstrukteur Ken Cassens. … weiter

Aus den Protokollen des Generalluftzeugmeisters Kostenexplosion der Lastensegler Me 321 und Ju 322

21.06.2017 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter

Flying Legends Airshow 2017 Berlin Express

20.06.2017 - Ein echtes Highlight der Flying Legends Airshow 2017 wurde heute bekannt gegeben. Die North American P-51B Mustang "Berlin Express" wird die Reise aus den USA nach Duxford machen und während der Show … weiter

Senkrechtstart mit britischem Hubschrauber-Turboprop-Flugzeug 1959: Fairey Rotodyne - Das Lufttaxi der Zukunft

20.06.2017 - Wenn man über die Fairey Rotodyne spricht, kann das immer leicht überschwenglich wirken. Denn sie wäre schon hervorragend, wenn es sich bei ihr um einen gewöhnlichen Hubschrauber handelte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican