11.06.2016
Erschienen in: 02/ 2013 Klassiker der Luftfahrt

Trauriges Ende in MoskauFlugzeugsammlung in Chodinka

Aus dem einst stolzen Museum auf dem ehemaligen Stadtflughafen von Moskau ist eine schaurige Schrottsammlung geworden, deren letzten Tage gezählt sind. Mittlerweile haben einige der einzigartigen Flugzeuge eine neue Heimat gefunden.

IN DIESEM ARTIKEL

Der Albtraum jedes Luftfahrtenthusiasten: Unbekannte Täter schnappen sich einen Bagger und zerstören mutwillig ein seltenes Fluggerät. So geschah es leider tatsächlich in Moskau. Opfer war ein Mil Mi-6, der ehemals größte Hubschrauber der Welt. Dabei handelte es sich nicht um den ersten Vorfall dieser Art. Bereits vor einigen Jahren fackelten Vandalen eine Iljuschin Il-14 ab. Heute ist von der einst stolzen Sammlung auf dem ehemaligen Stadtflughafen Chodinka nicht mehr viel übrig geblieben.


WEITER ZU SEITE 2: Erster Zivilflugplatz in Moskau

1 | 2 | 3 | 4 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Vom Heer zur Luftwaffe Polnisches Armee-Museum Warschau

22.07.2016 - Vor allem sowjetische Flugzeugtypen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs lohnen einen Besuch des Warschauer Armee-Museums. Aber auch die Gründung der eigenständigen Luftstreitkräfte wird behandelt. … weiter

MIG-23 Flogger in den Niederlanden

20.01.2016 - Eine besondere Lieferung erreichte kürzlich den niederländischen Flugplatz Teuge. Die Postbellum Foundation, welche auch die Cessna O-2 fliegt, erhielt ihr neustes Ausstellungsstück. Eine sowjetische … weiter

Bild der Woche KW 07/2017 Jakowlew Jak-36

13.02.2017 - 1960 wollte Generalkonstrukteur Alexander Jakowlew, beeindruckt von den Vorführungen der britischen Short SC.1, ein ähnliches Flugzeug bauen. Überraschend schnell bekam er finanzielle Unterstützung … weiter

Otto-Lilienthal-Verein Stölln e.V. Neues Make-Up für Lady Agnes

03.01.2017 - Der Otto-Lilienthal-Verein in Stölln bittet um Mithilfe bei der Generalüberholung ihrer IL-62 "Lady Agnes". Die alte Dame der Interflug erlangte Berühmtheit als sie 1989 auf der 900 Meter langen Bahn … weiter

Bild der Woche KW 48/2016 Mikojan-Gurewitsch Je-152

28.11.2016 - Das Mach 2 schnelle Versuchsjagdflugzeug Je-152 aus dem Hause Mikojan-Gurewitsch flog erstmals am 10. Juli 1952. Die Serienproduktion wurde nicht realisiert, da die vorhandenen Jäger noch als … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 02/2017

Klassiker der Luftfahrt
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


de Havilland Mosquito
Messerschmitt Me 262
Arado Ar 234
Junkers Ju 86
Heinkel He 72
U-Boot-Jagd