22.03.2016
Klassiker der Luftfahrt

Schlachtrösser im RuhestandFliegende Klassiker im War Eagles Air Museum

Neben berühmten Warbirds wie Mustang, Avenger oder Warhawk bietet das hierzulande kaum bekannte War Eagles Air Museum in New Mexico auch Exoten wie eine Tupolew Tu-2.

IN DIESEM ARTIKEL

Eine derart große Zahl von Warbirds in hervorragendem Zustand erwartet man eigentlich in Kalifornien oder Florida, aber nicht wenige Kilometer von der mexikanischen Grenze entfernt in New Mexico. Und doch findet sich am Dona Ana County Airport bei Santa Teresa das War Eagles Air Museum, welches das texanische Ehepaar John und Betty MacGuire im Jahr 1989 gegründet hatte, um ihre Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die weniger als eine halbe Stunde Fahrt von El Paso, Texas, entfernt gelegene Einrichtung will Flugzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und des Koreakriegs erhalten.

Ein Großteil der Sammlung, nämlich 22 Flugzeuge, ist flugfähig. Darunter befindet sich auch „The Friendly Ghost“, eine North American TF-51D Mustang, einer der wenigen originalen Trainer und laut Museum der einzige flugfähige. Er flog ab 1958 für die Luftstreitkräfte Nicaraguas, bis ihn Cavalier überarbeitete und 1968 an die Luftstreitkräfte von Indonesien übergab. Die Mustang kam schließlich 1979 in den Besitz von John MacGuire, der den Exoten nach der Restaurierung als „N51TF“ registrierte und heute in den Farben der Texas Air National Guard zeigt. Das Museum verfügt auch über eine einsitzige P-51D.

Museumsgründer MacGuire begann schon früh mit dem Sammeln von Warbirds. So erwarb er die Vought F4U-4 Corsair, die während des Koreakriegs auf dem Flugzeugträger USS „Valley Forge“ diente, im Jahr 1980. Etwas später kam die Hawker Sea Fury nach New Mexico. Eigentlich handelt es sich dabei um eine Fury, die 1949 an die irakischen Luftstreitkräfte geliefert wurde. In den 70er Jahren kauften mehrere Unternehmer die verbliebenen 24 Exemplare und brachten sie als „Bagdad Furies“ nach Florida. Das Exemplar des Museums ging zunächst nach Australien, bis der Warbird Ende der 80er Jahre in Santa Teresa landete.


WEITER ZU SEITE 2: Tu-2 aus China

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Verkehrsflugzeug, Bomber und Seeaufklärer Lockheed Ventura

24.06.2016 - Die Lockheed Ventura erfüllte im Zweiten Weltkrieg eine Menge Rollen. Sie war nicht besonders schnell, und ihre Piloten nannten sie abfällig „The Pig“ (das Schwein). Unter dem Namen „Harpoon“ war sie … weiter

Airlines Zweitklassig - Luftverkehr für jedermann

23.06.2016 - Am 4. Dezember 1951 beschlossen in Nizza Vertreter von elf international tätigen Fluggesellschaften die Einführung einer 2. Klasse im Nordatlantikverkehr. Vorschläge dafür gab es schon vor dem Krieg, … weiter

Model 1049 Lockheed Super Constellation

22.06.2016 - Die viermotorige Lockheed L-1049 Super Constellation gehört als mittlere Generation zur dreigliedrigen Lockheed-Constellation-Familie. Sie gilt als Krönung des Kolbenmotor-Verkehrsflugzeugbaus und … weiter

North American T-28D Veteran fliegt in Australien

20.06.2016 - Bereits im Juli letzten Jahres wurde berichtet, dass der Australier Chris Godfrey plant seine North American T-28D wieder in die Luft zu bringen. Jetzt war es soweit, im Mai hob er bereits zu zwei … weiter

Wegbereiter der elektronischen Kampfführung Douglas B-66 Destroyer

20.06.2016 - Unter Zeitdruck arbeitete Douglas das für die US Navy bestimmte schwere Trägerflugzeug AD3 zur B-66 um. Seine eigentliche Rolle fand der atomwaffenfähige leichte Bomber in der Aufklärung und Störung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2016

Klassiker der Luftfahrt
05/2016
30.05.2016

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Fokker T.VIII-W
- Französische Bomber 1. Weltkrieg
- Skyraider-Notlandung
- Tico Warbird Airshow
- Boeing B-17 in Israel
- Galerie: Die neue Luftwaffe
- Flugzeugsammlung: Moskauer Siegespark