21.05.2015
Klassiker der Luftfahrt

Unbemannten Fluggeräte der BundeswehrDrohnen im Luftwaffenmuseum

Das Militärhistorische Museum/Luftwaffenmuseum in Gatow hat eine Drohnenausstellung eingerichtet. Sie zeigt gleichermaßen frühe und aktuelle Geräte.

CL-289 im Luftwaffenmuseum

Die Aufklärungsdrohne CL-289 in der Ausstellung des Luftwaffenmuseums in Gatow. Zum letzten Mal setzte die Bundeswehr eine Drohne dieses Typs im Jahr 2009 ein. Foto und Copyright: MHM  

 

Drohnen sind eines der großen aktuellen Themen des Militärs. Die Bundeswehr setzte schon vor Jahrzehnten unbemannte Fluggeräte zu Aufklärungs- und auch Zieldarstellungsaufgaben ein.

Drohne KZD-2 im Luftwaffenmuseum

Die FM 02 (KZD-2) war eine einfache, ferngesteuerte Zieldarstellungsdrohne. Foto und Copyright: MHM  

 

Die Entwicklung zeigt ein neu gestalteter Ausstellungsteil im Luftwaffenmuseum Gatow auf. In einem überschaubaren Rahmen zeigt das Museum nicht nur frühe Geräte, die seit den 70er Jahren eingesetzt wurden, sondern auch noch aktive Drohnenmuster. Unter anderem sind die in den 60er Jahren entwickelte Aufklärungsdrohne Canadair CL-89 und ihre maßgeblich von Dornier weiterentwickelte Nachfolgerin CL-289 zu sehen.

Die beiden Aufklärungsdrohnen wurden von mobilen Starteinrichtungen aus eingesetzt. Der Start wurde von einem Raketen-Booster unterstützt, zum „Reiseflug“ dienten Kleinturbinen als Antrieb. Die CL-89 und CL-289 erreichten dabei deutlich über 700 km/h und führten diverse Kamerasysteme mit. 

Drohne Mikado im Luftwaffenmuseum

Die Mikado ist ein kamerabestückter Quadrocopter für die Umfeldaufklärung. Foto und Copyright: MHM  

 

Bei der Rückkehr von ihrer zuvor programmierten Mission bremste zunächst ein kleiner Schirm die Drohnen ab, dann öffneten sich der eigentliche Landefallschirm und Airbags aktivierten sich automatisch, die den Landestoß zusätzlich abfederten.

Eher an ein Modellflugzeug erinnert dagegen die FM 02 (KZD-2), die schon in den 70er Jahren zur Zieldarstellung diente. Sie starteten von einem schnell aufzubauenden Gestell und wurden von ihren „Piloten“ rein manuell ferngesteuert.

Die Ausstellung zeigt auch noch eine aktuelle Kleinstdrohne, die Mikado. Sie ist ein sogenannter Quadrocopter und wird zur Aufklärung im Nahbereich eingesetzt. 

Ihre Aufklärungsbilder übermittelt sie in Echtzeit. Die Mikado hilft unter anderem Soldaten in Afghanistan bei der Umfeldaufklärung.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtwochenende in Nordrhein-Westfalen 18. bis 20. August: Flugtage in Soest

18.08.2017 - Die Flugsportgemeinschaft Soest veranstaltet dieses Wochenende eine Airshow. Auf dem Flugplatz werden Besuchern neben Oldtimern auch moderne Kunstflugzeuge präsentiert. … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

18.08.2017 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter

Balkan- und Kretaeinsatz beim Jagdgeschwader 77 Messerschmitt Bf 109 im Fronteinsatz

18.08.2017 - Im Balkan-Feldzug und beim Kampf um Kreta spielte das JG 77 mit seinen Bf 109 eine wichtige Rolle. Für die Menschen und das Material waren die Kämpfe eine große Herausforderung. Mit diesem Bericht … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

18.08.2017 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Navy-Spezialist für Nacht und Nebel Im Trägereinsatz: Grumman A-6 Intruder

17.08.2017 - Die Grumman A-6 Intruder war das erste Angriffsflugzeug der US Navy, das bei Nacht und schlechtem Wetter Ziele effektiv bekämpfen konnte. Sie kam im Vietnam und im Golfkrieg zum Einsatz. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor