02.03.2016
Klassiker der Luftfahrt

Dornier MuseumDO.labor nimmt Fahrt auf

Am 1. März eröffnete das DO.labor neben dem Dornier Museum in Friedrichshafen. In Claude Dorniers historischer Baracke können Kreative, Innovative und Querdenker zukünftig in der Experimentier-Werkstatt tätig werden.

Dornier Museum Eingang

Das Dornier Museum in Friedrichshafen eröffnet neue Werkstatt. Foto und Copyright: Dornier Museum  

 

Das kulturhistorisch wertvolle Holzgebäude, in dem Flugzeugpionier Claude Dornier vor über 100 Jahren am Seemooser Horn seine ersten Flugzeuge entwickelte, konnte dank der Unterstützung zahlreicher Förderer und Gönner vor dem Abriss bewahrt werden. Im September 2014 wurde das Gebäude fachmännisch in seine Einzelteile zerlegt, abtransportiert und ein Jahr lang restauriert. Die Baracke Seemoos wurde neben dem Dornier Museum wiederaufgebaut und als DO.labor für Kreative, Innovative und Querdenker eingerichtet, damit junge Menschen Felder wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) entdecken können.

Rundgang durch das neue DO.labor

Do.labor

In der MINT-Werkstatt wird zukünftig getüftelt und geforscht. Foto und Copyright: Dornier Museum  

 

In seinem Grußwort betonte Oberbürgermeister Andreas Brand, dass es sich um Ereignis von historischer Bedeutung handelt. Die Baracke Seemoos habe als eines der wenigen Gebäude den Krieg überstanden und auch als Yachtclub-Jugendheim immer mit Leben pulsiert. Der neue Standort sei „inhaltlich ideal“, so Brand: Hier werde nun die Stadtgeschichte weitergeschrieben. Die Stadt habe das Projekt mit 200.000 Euro aus der Zeppelin-Stiftung gefördert, „wohl wissend, dass sich mit dem DO.labor das Netzwerk des Wissens um einen wichtigen Knoten erweitert.“

Beim Rundgang durch das neue DO.labor gab es viel zu staunen. Im Eingangsbereich wurde das Büro von Claude Dornier nachgestaltet mit dem original Holzfußboden und historischem Mobiliar: Schreibtisch, Reißbrett, Aktenschränke aus der Zeit, als hier geniale Ideen erstmals Flügel bekamen. Der Kontrast gleich nebenan: Ein modernes Büro für die Museumspädagogik des Dornier Museums. Hier werden die Kurse, Seminare und Veranstaltungen konzipiert und organisiert, die künftig das DO.labor mit Geist und Leben füllen. 

Den Großteil der Baracke nimmt der Lehr- und Veranstaltungsraum ein. Bis zu 80 Personen finden hier Platz. Werkbänke aus dem Bestand der Liebherr Aerospace locken zum Tüfteln und Bauen. Dazu flexibles Mobiliar für Kurse, Fortbildungen und Veranstaltungen jeder Art. Die technische Ausstattung ist auf dem modernsten Stand, vom Computer-Netzwerk über Beamer und Leinwand bis zu dimmbarer LED-Beleuchtung. 15 Notebooks stehen zur Verfügung. Ein 3D-Drucker bringt Ertüfteltes sofort in greifbare Form. 

Das Programm und weitere Informationen gibt es immer aktuell im Internet auf der Seite des Dornier Museums.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Firmengeschichte Dornier Flugzeugbau

14.09.2016 - Claude Dorniers 1914 beim Luftschiffbau Zeppelin eingerichtete Abteilung Do war der Nukleus für den späteren Dornier-Konzern. … weiter

Restaurierung in Paderborn/Lippstadt Gerettete Do 27 wird zur Spanierin

16.12.2015 - Am Flughafen Paderborn/Lippstadt wird eine Do 27 auf ihr neues Leben vorbereitet. Die D-EKFG wird zukünftig die Farben der ersten in Spanien eingesetzten Maschine tragen. … weiter

Bild der Woche KW 16/2015 Dornier Do 27

13.04.2015 - Die Dornier Do 27 war das erste Deutschland in Serie gefertigte Flugzeug nach dem Zweiten Weltkrieg. Auf der ILA 1986 in Hannover war dieses Exemplar ausgestellt, verziert mit dem Schriftzug unserer … weiter

Erfolg für das Dornier Museum Friedrichshafen Besucherrekord bei den Do-Days

14.08.2014 - 50 Oldtimer-Flugzeuge und als Höhepunkt der Überflug eines Airbus A380 der Lufthansa ließen die fünfte Auflage der Do-Days zu einem vollen Erfolg für den Veranstalter werden. … weiter

DO-Days am 9. und 10. August Dornier Do 24 ATT kommt nach Friedrichshafen

17.06.2014 - Am 9. und 10. August finden in Friedrichshafen zum fünften Mal die vom Dornier Museum veranstalteten DO-Days statt. Zahlreiche interessante Gastflugzeuge werden erwartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2016

Klassiker der Luftfahrt
07/2016
29.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Horten Ho 229
- Gotha P-60
- Technik: Flugmotor Daimler-Benz DB 605
- Szene: Messerschmitt Bf 109 G-4
- La Ferté-Alais 2016
- Serie: Erster Weltkrieg
- Heinkel He 111 im zivilen Einsatz