14.08.2017
Klassiker der Luftfahrt

Flugwochenende in FriedrichshafenDO-DAYS erreichen neuen Besucherrekord

Bereits zum achten Mal veranstaltete das Dornier Museum vergangenes Wochenende das Flugevent am Bodensee. Rundflüge, eine Ausstellung historischer Gastflugzeuge und weitere Programmpunkte lockten 10.576 Gäste an.

DO DAYS 2017_Ausstellung außen

Tausende Besucher kamen zu den DO-DAYS 2017. Foto und Copyright: Dornier Museum  

 

Trotz des verregneten Veranstaltungsauftakts kamen mehr Besucher zu den DO-DAYS als je zuvor. Zwar konnten aufgrund der Wetterbedingungen weniger Gastflugzeuge teilnehmen als geplant, die Anzahl an historischen Ausstellungsstücken übertraf jedoch deutlich das Vorjahresniveau.

„Wir freuen uns sehr, dass trotz des zunächst durchwachsenen Wetters, erneut über 10.000 Besucher zu den DO-DAYS gekommen waren. Die zahlreichen glücklichen Gesichter bei Groß und Klein, verbunden mit dem neuen Besucherrekord, bestätigten aufs Neue, dass sowohl das attraktive Programm als auch die gute Organisation dieser Veranstaltung bei den Gästen angekommen ist.“, sagte Philipp Lindner, Museumssprecher des Dornier Museums.

DO DAYS 2017_Ausstellung innen

Das Event kam bei großen und kleinen Luftfahrt-Fans gut an. Foto und Copyright: Dornier Museum  

 

Besucher konnten z. B. die kunstflugtaugliche North American T-28 Trojan der Flying Bulls, die Antonov An-2 und die Do 24 ATT von Iren Dornier begutachten. Bei der Transall oder dem Transporthubschrauber CH-53 konnten Besucher sogar Einsteigen und Durchlaufen.  Mit der „Tante Ju“, einer Dornier Do 27 oder einem Helikopter wurden auch Bodensee-Rundflüge angeboten. Flugvorführungen des Fliegermuseums Altenrhein und ein in Kooperation mit dem Europa-Park und Ravensburger Spieleland konzipiertes Kinderprogramm rundeten die DO-DAYS ab.



Weitere interessante Inhalte
Das Verwandlungsflugzeug Bell XV-3 – Frühe Kipprotor-Technologie

22.09.2017 - Helikopter sind ein wichtiger Bestandteil der Luftfahrt. Allerdings haben sie ein Manko: Sie können nicht so schnell fliegen wie Flächenflugzeuge. In den 50er Jahren entwickelte Bell das … weiter

„Stinsy“ Stinson L-5 Sentinel: Der gute Wächter

22.09.2017 - Trotz ihrer guten Leistungsdaten kommt die Stinson L-5 auch heute nicht an die Popularität einer cub heran. Dass die L-5 mehr als ein gewöhnliches Verbindungsflugzeug ist, zeigt die „Stinsy“ mit ihren … weiter

Aus der Not geboren Schwedens Jäger FFVS J 22

22.09.2017 - Sie wurde schon als Schwedens Panik-Jäger bezeichnet. Tatsächlich entstand die J 22 unter dem Eindruck ausbleibender US-Flugzeuglieferung in größter Eile. Sie überraschte als überaus intelligent … weiter

Klein, schnell und bissig Breguet Taon – Leichtjagdbomber mit hervorragenden Flugeigenschaften

21.09.2017 - Die fünfziger Jahre brachten eine heute nicht mehr vorstellbare Fülle an Flugzeugprojekten hervor. Die Breguet Br. 1001 Taon war das erste Strahlflugzeug des französischen Herstellers Avions Louis … weiter

10 Jahre Quax Lebendige Geschichte

21.09.2017 - Der Name Quax erinnert an den Film mit Heinz Rühmann als Bruchpilot. Die Mitglieder der Quax-Flieger sind jedoch alles andere als Bruchpiloten – Sie sind Hansens (Rühmanns Fluglehrer) Ziehschüler. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel