19.09.2013
Klassiker der Luftfahrt

Newark Air MuseumAuster-Restaurierung kommt voran

Seit längerem restauriert das Newark Air Museum im englischen Winthorpe eine Auster AOP.9. Jetzt machen die Arbeiten an dem ehemaligen Verbindungsflugzeug der RAF sichtbare Fortschritte.

Auster New Ark Air Museum Restaurierung

Bis die Auster AOP.9 beim Newark Air Museum fertiggestellt ist, wartet noch einige Arbeit auf die ehrenamtlichen Helfer.Foto und Copyright: Heeley  

 

Nachdem in den vergangenen Monaten das Stahrohrgittergerüst des Rumpfes komplett überholt wurde, sind inzwischen auch alle Beschläge und Anbauteile montiert. Zuletzt haben die ehrenamtlichen Restaurateure die Motorverkleidung von Korrosion befreit, geprimert und neu an den Rumpf angepasst. Auch das aufgearbeitete Instrumentenbrett ist bereits montiert. Noch in diesem Winter soll die Auster fertiggestellt werden und dann ihren Platz in dem Museum in der Grafschaft Nottinghamshire einnehmen.

Auster Newark Air Museum Cockpit

Auch die Instrumentierung der Auster wurde komplett überholt. Foto und Copyright: Heeley  

 

Auster Aircraft entwickelte die Auster AOP.9 in den 50er Jahren als leistungsfähigere Nachfolgerin der AOP.6. Sie sah der Vorgängerin zwar sehr ähnlich, war jedoch eine völlige Neukonstruktion. Den Antrieb der AOP.9 besorgte ein Cirrus Bombardier 203 mit 173 PS. Mit dem Reihenvierzylinder erreichte sie knapp 180 km/h Reisegeschwindigkeit. Ihre Reichweite betrug rund 390 Kilometer. Ab 1955 wurde die Auster AOP.9 an die RAF ausgeliefert, die sie an ihren Standorten weltweit einsetzte.



Weitere interessante Inhalte
Bild der Woche KW 22/2017 Fairchild C-119 Flying Boxcar

29.05.2017 - Die Fairchild C-119 Flying Boxcar war eines der letzten Transportflugzeuge mit Kolbenmotorantrieb. Sie flog erstmalig im November 1947. … weiter

Restaurierung Cessna O-1 Bird Dog: Bissiger Vogel

29.05.2017 - Luftaufklärung, Kurierdienst, Search and Rescue: Die Cessna O-1 Bird Dog war für US Army, Marines und Air Force das fleißige Arbeitstier. Mit seiner detailverliebten Restaurierung setzt der Italiener … weiter

Sowjetunion Junkers K 30: Der heimliche Junkers-Bluff

29.05.2017 - In den 1920er Jahren machten Allierte Beschränkungen den Flugzeugbau in Deutschland Schwierig. Junkers gründete daher Werke im Ausland, in denen auch Militärmaschinen wie die K 30 gebaut wurden. Sie … weiter

Raketenabfangjäger Mitsubishi J8M: Deutsches Design made in Japan

29.05.2017 - Sie sollte Japan gegen die Bomberströme der Alliierten schützen und wäre dazu auch bestens geeignet gewesen. Doch das Kriegsende sorgte dafür, dass die Shusui von Mitsubishi, Japans erster … weiter

Renovierungsarbeiten RAF Museum: Umzug der Luftwaffe

28.05.2017 - Bisher war das Museum der Royal Air Force im Londoner Stadtteil Hendon eine der ersten Adressen, wenn man seltene deutsche Luftwaffen-Maschinen sehen wollte. Die Renovierungs­arbeiten im Museum … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican