21.03.2016
Klassiker der Luftfahrt

American Air MuseumNeues aus Duxford

Am 17. März hat der Duke of Kent, Prince Edward, offiziell das American Air Museum auf dem Gelände des Imperial War Museum (IWM) in Duxford eröffnet. Nach der Renovierung des Gebäudes sowie der Überholung einiger Exponate ist die Ausstellung seit dem 19. März auch wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Hauptgrund für die Schließung vor über einem Jahr war, dass die Hängesysteme an denen viele der Exponate von der Decke hängen überprüft werden mussten. Chriss Knapp vom IWM sagt dazu: "Wir können Halterungssysteme nutzen die ohne Überprüfung 100 Jahre halten, jedoch sind die Flugzeuge nicht dafür ausgelegt, so lange Zeit hängend präsentiert zu werden. Daher haben wir die Gelegenheit genutzt und dabei gleich die Flugzeuge auf eventuelle Mängel überprüft." Bei den Checks wurden keine Probleme an den Maschinen festgestellt.

Für die Arbeiten an den Ausstellungstücken und dem Gebäude, die Rund 3,85 Millionen Euro kosteten, musste die aus 79 Stücken bestehende Glasfront entfernt werden. Das ermöglichte, dass einige der Exponate aus der Halle gezogen wurden, um in den Werkstätten gleich eine kleine Schönheitskur zu bekommen.  Darunter auch die TBM-3 Avenger die auf lange Sicht in den Farben der RAF ausgestellt wird. Andere Flieger haben die Sammlung nun für immer verlassen, wie z.B. die T-33 und die F-100D Super Sabre, die nur Leihgaben waren und nun zurück im National Museum der USAF sind. 

Neu in der Ausstellung ist die F-15 A Eagle, die bisher vor dem Gebäude stand. 

Für Besucher, der Flying Legends Airshow im Juli ist das American Air Museum eine tolle Bereichung auf dem Trip nach Duxford. Wo sonst sieht man eine B-52 in einem europäischen Museum. 



Weitere interessante Inhalte
Luftschiff LZ 129 Die letzte Station der Hindenburg

27.04.2017 - Vor 80 Jahren, am 3. Mai 1937, war die "Hindenburg" über ihrer letzten Station vor dem schicksalhaften Flug in die USA. Über dem Kölner Flughafen Butzweilerhof war sie am späten Abend Postsäcke ab. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

27.04.2017 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Zweimotorige Weiterentwicklung der Do 27 Dornier Do 28

27.04.2017 - Dornier versuchte mit der zweimotorigen Do 28 A/B an den Erfolg der Do 27 anzuknüpfen. Das robuste, aber teure Flugzeug bot wiederum herausragende Kurzstarteigenschaften. Doch der große Erfolg auf dem … weiter

Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

27.04.2017 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Die älteste fliegende Taifun Bf 108 Taifun in Traditionsfarben

26.04.2017 - Sie besticht noch immer durch ihre elegante Erscheinung und ihr grandioses Flugverhalten: die BFW (Messerschmitt) Bf 108. Eine Haltergemeinschaft in Reichelsheim hat den seltenen Klassiker in Dänemark … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger