22.02.2012
Klassiker der Luftfahrt

Richard Perlia totRichard Perlia verstorben

Richard Perlia ist tot. Der Flugkapitän a.D. starb am 14. Februar, wenige Wochen vor seinem 107. Geburtstag. Seine fliegerische Laufbahn hatte er 1927 bei Klemm in Böblingen begonnen.

Richard Perlia 2010

 

 

Geboren wurde Perlia am 6. April 1905 in Aachen. Als Kind erlebte er dort seinen ersten „Großflugtag“. Der Berufswunsch Pilot war geboren – dem elterlichen Rat und den bescheidenen Anfängen der deutschen Luftfahrt zum Trotz. Ende Mai 1927 meldete sich Perlia bei Klemms Werksfliegerschule in Böblingen an. Kurze Zeit später hob er mit Fluglehrer Hermann Weller in einer Klemm L 20 zu seinem ersten Flug ab. Die Flugzeugführerprüfung bestand er am 31. August. Es folgte eine Kunstflugausbildung bei Raab-Katzenstein in Kassel und die Arbeit als Reklameflieger, Werkspilot und Fluglehrer.

Im Dritten Reich arbeitete Perlia auf Vermittlung von Ernst Udet als Testpilot für verschiedene Firmen, zuletzt bei Junkers in Dessau. Nach dem Zweiten Weltkrieg wandte er sich der Fotografie zu, schrieb für die „Flugwelt“ und verfasste zwei autobiografische Werke: „In geheimer Mission. Memoiren eines Testpiloten unter Hitler“ und „Mal oben, mal unten: Das brisante Leben des Testpiloten Richard Perlia“. Von 1988 bis 1993 erschien im aerokurier eine Serie mit seinen Erinnerungen. Zuletzt war Perlia in Helge Heggblums Dokumentarfilm „Only Ju – Hommage to a Lady“ aus dem Jahr 2008 zu sehen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel