08.05.2014
Klassiker der Luftfahrt

LuftfahrtpionierNASA-Testpilot Bill Dana starb im Alter von 83 Jahren

Er verbrachte mehr als 8000 Flugstunden in 60 verschiedenen Luftfahrzeugen und flog praktisch alles, was in der US-Luftfahrt der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts „Rang und Namen“ hatte - von der legendären X-15 bis zur X-29. Am 6. Mai 2014 ist William H. Dana gestorben. Er wurde 83 Jahre alt.

Seine Karriere bei der damaligen High-speed Flight Station der NASA, dem heutigen Armstrong Flight Research Center in der kalifornischen Mojave-Wüste, begann am 1. Oktober 1958, kurz nach der Gründung der Nationalen Luft- und Raumfahrtbehörde der USA. Knapp 40 Jahre lang blieb der ihr verbunden, erst als Testpilot, später als Berater vor allem zur Dokumentation der Geschichte der einzelnen Testprogramme. Selbst als die NASA knapp bei Kasse war, arbeitete er hier als Freiwilliger und ohne Bezahlung weiter. Nun starb er als einer der letzten der alten Garde von Testpiloten, die einst den Rum des Flugforschungszentrums begründet hatten.

Nach dem Studium in West Point hatte Bill Dana vier Jahre bei der Air Force gedient, bevor er als Forschungsingenieur angeheuert wurde, wo er vor allem an der Entwicklung früher Simulatoren arbeitete. Er wollte jedoch wieder fliegen, und im September 1959 gelang ihm der Wechsel in die entsprechende Abteilung und gleich der Sprung ins Cockpit der X-15. In den folgenden drei Jahrzehnten folgten hunderte von Forschungsflügen vor allem in Jetflugzeugen und 1986 die Berufung zum Cheftestpiloten. 1993 musste er das Fliegen aufgeben und arbeitete bis zu seiner Pensionierung fünf Jahre später als Chefingenieur, zuständig unter anderem für die Programmplanung und Flugsicherheit. Am 23. August 2005 erfuhr er als einer von vier noch lebenden X-15-Piloten eine späte Ehrung, als ihm für zwei seiner Flüge über die Höhe von 50 Meilen die Astronautenschwingen der NASA verliehen wurden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

17.05.2017 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

Fotodokumente Flugzeuge der NASA und der US Air Force im Rausch der Geschwindigkeit

23.01.2017 - Unsere Galerie zeigt Flugzeuge aus einer Zeit, als sich die NASA beziehungsweise deren Vorgängerorganisation NACA (National Advisory Committee for Aeronautics) und die US Air Force im Rausch der … weiter

Historisches Forschungsflugzeug North American X-15 - Vorstoß ins All

19.01.2017 - Drei Exemplare des Forschungsflugzeuges erflogen in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts Grenzbereiche der Aerodynamik und revolutionierten damit den Flugzeugbau. … weiter

Fotodokumente North American X-15 – Am Rande des Weltalls

02.12.2016 - Drei dieser Raketengeschosse baute North American für ein gemeinsames Forschungsprogramm der NASA und der US Air Force. Sie waren 15 m lang, hatten 6,7 m Spannweite und eine Startmasse von 15 420 kg. … weiter

Auftriebskörper Die Lifting-Bodies der NASA

23.09.2016 - Sichere Landung nach dem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor