05.06.2009
Klassiker der Luftfahrt

Klemm mit Walter MotorLTB Dirk Bende rüstet KL 35 Spezial auf Walter-Motor um

Einen sehr ausgefallenen „Patienten“ behandelt derzeit Motorenspezialist Dirk Bende. In seinem Luftfahrttechnischen Betrieb in Königswinter rüstet er die Kl 35 „Spezial“, die früher dem berühmten Segelflugpionier und Motorflieger Wolf Hirth gehörte, auf einen tschechischen Walter Minor 6-III um.

Der Reihensechszylinder soll den HM 506 ersetzen, den Hirth einst selbst seinem Flugzeug implantiert hatte. Der Austausch wurde fällig, weil das Gehäuse des alten Hirth-Sechszylinders, von dem nur sieben Versuchsmotoren gebaut worden waren, irreparabel verzogen und gerissen war. Deshalb entschieden sich die heutigen Eigentümer der Klemm, eine Haltergemeinschaft vom Flugplatz Hahnweide/Teck, für den Austausch.

„Mit 160 PS hat der Walter Minor 6-III die gleiche Leistung wie der HM 506. Auch sein fast identisches Gewicht macht ihn ideal für die Umrüstung“, sagt Dirk Bende. Zudem gebe es sogar eine Ergänzende Musterzulassung für den Umbau, für den unter anderem ein neuer Motorträger angefertigt werden muss. Außerdem wird Bende die Klemm auf Fußspitzenbremsen zurückrüsten. Wolf Hirth, dem nach einem Unfall ein Unterschenkel amputiert worden war, hatte sein Flugzeug seinerzeit auf handbediente Bremsen umgebaut.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel