V-Bomber Vickers Valiant V-Bomber Vickers Valiant

Die Vickers Valiant war das erste Mitglied des berühmten V-Bomber-Trios der Royal Air Force.

Der erste Protoyp der Vickers Valiant besaß noch kleine, geradere Lufteinläufe. Foto: KL-Dokumentation
Die zweite Valiant erhielt vergrößerte Lufteinläufe. Foto: KL-Dokumentation
Die Vickers Valiant war das erste britische Tankflugzeug. Foto: KL-Dokumentation
Die Valiant warf als einziger der V-Bomber scharfe Atombomben zu Testzwecken ab. Auch die XD823 war bei der „Operation Grapple“ in der Südsee im Einsatz. Foto und Copyright: KL-Dokumentation
Die Serienversion der Valiant hatte größere Lufteinläufe. Im Bug war ein Radar untergebracht. Bemerkenswert auch die Klappen unter den Triebwerken. Foto und Copyright: KL-Dokumentation
Der weiße Anstrich sollte die Vickers Valiant vor dem Blitz einer nuklearen Explosion schützen. Foto: KL-Dokumentation
Vickers Valiant beim Start. Foto: KL-Dokumentation
Eine Vickers Valiant diente auch der Erprobung des Pegasus-Triebwerks für den Harrier-Senkrechtstarter. Foto: KL-Dokumentation
Für die Rolle als taktischer Atombomber der NATO erhielt die Valiant in den 1960er Jahren einen neuen Tarnanstrich. Die Nuklearwaffen wurden von den USA zugeliefert. Foto und Copyright: KL-Dokumentation
Als einzige Valiant überlebte die „XD818“, die heute im RAF-Museum in Cosford zu sehen ist. Sie warf die erste britische Wasserstoffbombe ab. Foto und Copyright: KL-Dokumentation

Boeing XB-15 - Der erste Bomber-Gigant

Mit der XB-15 sammelte Boeing wertvolle Erfahrungen in der Entwicklung und im Bau von Langstreckenbombern. ... weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe