10.02.2017
Erschienen in: 03/ 2011 Klassiker der Luftfahrt

US-JägerRepublic P-47D Thunderbolt

Von der Republic P-47D Thunderbolt wurden knapp 15.700 Stück produziert, was sie zum meistgebauten US-Jäger des Zweiten Weltkriegs macht. Heute sind nur noch neun flugfähige Exemplare erhalten.

IN DIESEM ARTIKEL

Den bulligen Sternmotor Pratt & Whitney R-2800 Double Wasp kennt man von schweren Transportern, wie der Curtiss Commando, der Convair CV-240, oder der Douglas DC-6 oder auch von leichten Bombern wie der Martin Marauder oder Douglas Invader. Die USA nutzen den gewaltigen 18-Zylinder-Doppelsternmotor aber auch als Antrieb von Jägern. Vought Corsair, Grumman Hellcat und – als schwerster einmotoriger Kolbenjäger im Zweiten Weltkrieg – die Republic Thunderbolt, erhielten ebenfalls das luftgekühlte Kraftpaket mit rund 2500 PS.

Dementsprechend groß und robust fiel die von den beiden aus Georgien stammenden Konstrukteuren Alexander de Seversky und Alexander Kartveli entworfene Thunderbolt aus. Dabei war die XP-47A ursprünglich 1940 mit einem Allison-Reihenmotor als leichter Mustang-Konkurrent konzipiert worden, war dieser aber unterlegen. Nach dem Umbau zur Version P-47B mit P&W-Sternmotor, Erstflug am 6. Mai 1941, war das Flugzeug doppelt so schwer geworden, aber es entwickelte sich nach zahlreichen Verbesserungen zum gefürchteten Jäger und Jagdbomber. Die meistgebaute Version wurde die P-47D mit Vollsichthaube und dem nun als „Universal Wing“ bezeichneten Tragwerk mit Waffenstationen.

Die P-47 soll alleine in Europa an der Zerstörung von 7000 feindlichen Flugzeugen in der Luft und am Boden beteiligt gewesen sein. Dabei verhielt sich der im schnellen Sturzflug sehr stabile Jäger auch im Langsamflug zivilisiert und neigte beim Strömungsabriss nicht zum einseitigen Abkippen.

Die Thunderbolt wurde mit genau 15677 produzierten Flugzeugen der meistgebaute US-Jäger. Noch während des Krieges erhielten Exportkunden wie Brasilien, die Verbände des Freien Frankreichs, Mexiko, Großbritannien und die Sowjetunion Flugzeuge. Nach dem Krieg kamen Bolivien, Chile, die Dominikanische Republik, Ekuador, Honduras, der Iran, Italien, Jugoslawien, Nicaragua, die Türkei, Taiwan und Venezuela als Empfänger amerikanischer Hilfslieferungen hinzu. In den USA musterte die Air National Guard 1955 ihre letzten F-47 aus, wie das Muster seit dem neuen Bezeichnungssystem von 1948 genannt wurde. Strahlflugzeuge hatten den Kriegsveteranen flächendeckend abgelöst.


WEITER ZU SEITE 2: Flugfähige Exemplare

1 | 2 | 3 |     
Mehr zum Thema:
Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Der Rächer Grumman TBF Avenger

22.05.2017 - Die dreisitzige Grumman Avenger („Rächer“) war der amerikanische Standard-Torpedobomber in der zweiten Hälfte des Zweiten Weltkriegs. Auch die Buchstabenfolge „TB“ in der Musterbezeichnung weist auf … weiter

Frankreich startet in die Jetära Sud Aviation Caravelle

22.05.2017 - Angesichts der ersten Jet-Airliner Comet und Jetliner wollte Frankreich nicht ins Hintertreffen geraten und entwarf das erste strahlgetriebene Verkehrsflugzeug für Kurz- und Mittelstrecken. … weiter

Bestseller, der keiner war Northrop F-20 Tigershark

22.05.2017 - „Das richtige Flugzeug zur falschen Zeit“, titelte die Fachpresse nach der Einstellung des F-20-Programms. Trotz vielversprechender Leistungen konnte die Northrop F-20 Tigershark keine Käufer finden … weiter

Bild der Woche KW 21/2017 Avro Lancaster

22.05.2017 - Vor 76 Jahren flog der viermotorige Bomber Avro Lancaster zum ersten Mal. Zwischen 1941 und 1946 wurden insgesamt 7377 Lancaster der verschiedenen Versionen gebaut und bei der RAF eingesetzt. … weiter

Stearman and Friends 2017 Sternmotoren in Bienenfarm

19.05.2017 - Am ersten Juliwochenende verwandelt sich der Flugplatz Bienenfarm wieder in ein Mekka für amerikanische Oldtimer. Zum vierten Mal in Folge laden die Quax-Flieger zum Stearman & Friends-Treffen ein und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger